Die Ammertalbahn

In gut 20 Minuten von Tübingen nach Herrenberg

Eberhard Starosczik ©
Eberhard Starosczik ©

1910 wurden die Städte Tübingen und Herrenberg erstmals durch Schienen miteinander verbunden. Jetzt verkehren unsere modernen Regio-Shuttles (VT 650) halbstündlich zwischen Herrenberg und Tübingen.

Werktags bietet die Ammertalbahn eine schnelle Verbindung zum und vom S-Bahn-Anschluss in Herrenberg. Täglich gibt es auch einige durchgehende Verbindungen von/bis Bad Urach bzw. Plochingen. Besonders in den Sommermonaten nutzen Familien die Ammertalbahn, um die vielfältigen Bahn- und Busverbindungen auf die Schwäbische Alb und ins Donautal zu erreichen.

Daten und Fakten
Eröffnung:
1. August 1999
Eingesetzte Fahrzeuge:
Regio-Shuttle RS1 (VT 650)
Fahrten pro Tag:
Montag bis Freitag 78 Fahrten
Samstag 58 Fahrten
Sonntag 40 Fahrten
Verkehrt von/bis:
Montag bis Freitag von 4.48 Uhr bis 0.18 Uhr im Halbstunden-Takt
Haltepunkte:
10
Fahrtzeit:
ca. 24 Min.