MO>E - Thinktank für Mobilität und Vernetzung

"PREZIsion" im heimathafen Wiesbaden am 17.05.17

Ahoi rufen gut 15 MO>ER am 17.05. im trendy CoWorking-Space "heimathafen" dem zertifizierten "Prezi"-Trainer Frieder Kraus zu. Aber was ist Prezi eigentlich? Prezi ist wie PowerPoint - nur eben nicht ganz so langweilig: intuitives, schnelles Erstellen einer Story, wenig Text, dafür viel Bild, Zoomen auf das Wesentliche statt "transparentes" Überfüllen von Slides - und alles individuell und einfach erlernbar. Wir stellen fest: es ist wirklich kinderleicht und mit integriertem Spaßfaktor. Jetzt müssen wir nur noch üben, uns trauen loszulegen und andere damit überraschen.

Ein spannender und praxisorientierter Tag in Hessens schöner Landeshauptstadt klingt anschließend bei frühsommerlichen Temperaturen gemütlich beim Italiener aus. Ciao Folienschlachten.

Mobility Symposium im Silberturm Frankfurt am Main am 18.05.17

Am 18. Mai, einen Tag nach dem "Prezi"-Workshop geht die Reise zum Mobility Symposium nach Frankfurt.

Das von Deutsche Bahn und dem Travel Industry Club (TIC) organisierte Branchenevent ist gespickt mit Highlights: Gleich zu Beginn lernen wir von Zukunftsforscher A. Mankowsky, dass das Verweilen in alten, defensiven Denk-und Verhaltensmustern den sicheren Tod bringt. Treiber für Innovationen sind neben den Erfindungen an sich auch immer mentale Verhaltensänderungen. Das Silicon Valley ist beispielsweise nur deshalb so weit gekommen, da dort Know-How aus den Universitäten Berkley und Standfort auf die geistige Freiheit und die „rule-breaker“-Mentalität des Hippietums getroffen ist. Beides konnte sich gegenseitig kreativ befruchten - ohne ein iPhone oder das Google-Imperium konkret geplant zu haben.

In die gleiche Kerbe schlägt am Ende auch Jurgen Appelo: Menschen haben individuelle Stärken, die sie nur entdecken und entfalten können, wenn dafür Freiraum geboten und dieser aktiv gefördert wird. Verteilung von Urlaub, motivierende Bonuszahlungen, die Zufriedenheit unter Kollegen…etc. - all das ist nachhaltiger, fairer und neidfreier, wenn Verantwortung und Vertrauen bei den Mitarbeitern liegt, statt starr von oben vorgegeben zu sein. "Managing for happiness" - neu Wege zusammen mit den Menschen entdecken, das ist sein Erfolgsrezept. Übrigens präsentierte und „storytellte“ Herr Appelo so bildhaft, punktiert und mitreißend, dass man fast glaubte, Frieder persönlich hätte ihn gebrieft. :-)

Neben Motivation & Inspiration gab es aber auch praktische und faktische Elemente zu bestaunen: Breakout-Sessions u.a. mit Xximo, die wir MO>ER als Paymentpartner für unsere Mobilitäts-Olympiade nutzen werden, ein StartUp-Pitch moderiert von Lencke Steiner (bekannt aus Höhle der Löwen), Details von Fernverkehrs-Chefin Birgit Bohle zur neuen Strecke München-Berlin, die die ICEs bald in nur 4 Stunden über die Gleise düsen lässt oder direkt-vor-der-Tür testbare Elektro-Tretroller, um auch in den Pausen halbwegs fit zu bleiben.

Fazit:
We like to mo>e it - nicht nur auf der Straße oder Schiene, sondern auch uns selbst im Kopf!

Frieder, Freude, Pfannkuchen

Helau und Alaaf!
11.11.2016: Zeit für neue Kommunikationsformen. Frisch, frech, direkt, mehr Bild weniger Text, so gestalten die MO>ER künftig die Kommunikation. Ohne den Mund zu voll nehmen zu wollen: Der Tag mit Trainer Frieder Kraus ist sensationell!

"Besser Texten - Besser Ankommen"
Zwischen positiver Sprache, Storytelling und Visualisierungen sind Bibi und Dagi nicht nur Youtuber, sondern auch Kommunikationswunder. Denn sie erzählen, was sie selbst gerne hören würden und zwar so, als ob sie mit Freunden sprechen! Und auch wir bekommen im Workshop zehn Tipps und fünf Funktionen für eine bessere Kommunikation, denn auch bei uns funktionieren Listicles.

Ob allerdings die Faustregel der Kommunikation "Die Überschrift wird von doppelt so vielen Lesern gelesen wie der Text" gilt? Wir hoffen, dass ihr diese Regel widerlegt, indem ihr auch diesen letzten Satz noch gelesen habt. :-)

Mobilität erleben!

Mit der interaktiven Veranstaltungsreihe "Mobilität erleben 2016" präsentiert die Deutsche Bahn am Zukunftsbahnhof Berlin-Südkreuz Innovationen entlang der gesamten Reisekette. Rund 250 Gäste, darunter auch MO>ER, sind eingeladen neue Produkte und Angebote zu testen. Höhepunkt des Tages war die Fahrt mit dem ICE 4.

"Es war super spannend und inspirierend. MO>E durfte mit dem neuen ICE 4 fahren und sogar dem Fahrer über die Schulter schauen, mit eScooter und dem neuen Call a Bike fahren und und und. Beeindruckend ist das Commitment der DB, Innovationen voran zu treiben. Dem gesamten Management sah man an, dass sie selbst mit viel Freude dabei sind" sagte Christina Möller von Lufthansa Airplus.

Rund 30 neue Angebote und Services werden vorgestellt, die Reisende der Deutschen Bahn in naher Zukunft erleben werden. "Viele der heute vorgestellten Innovationen werden bereits in naher Zukunft absolut selbstverständlich und unverzichtbar sein. Die technologische Entwicklung verändert die Kundenbedürfnisse rasant und wir als DB stellen uns dieser Dynamik nicht nur - wir treiben sie voran!" sagte Dr. Rüdiger Grube.

MO>E-Kick Off begeistert!

Gruppenfoto: Die Teilnehmer des Mobilitätssymposiums

20 MO>ER reisen aus dem gesamten Bundesgebiet in die Mainmetropole Frankfurt. Mit dem Kick Off starten wir gemeinsam in ein zweijähriges MO>E-Programm.

Über den Dächern Frankfurts mit Blick auf die Skyline lernen sich die MO>ER im "Creative Circle" des DB Skydecks kennen. Der Blick ist grandios und schnell kommt man untereinander ins Gespräch. Die neusten Technologien, wie die Oculus Rift-Brille oder das Microsoft Surface Hub stehen zum Testen zur Verfügung.

Einblicke in "Die Zukunft der Mobilität" und "Die Chancen der Digitalisierung" gibt Dr. Rüdiger Grube auf dem DB Mobilitätssymposium. Dr. Grube informiert sich über unser innovatives Projekt "MO>E - Thinktank für Mobilität und Vernetzung" und stellt sich für ein Foto mit uns in Pose.

In lockerer Runde werden die individuellen Schwerpunkte und Aspekte der MO>E-Leitthemen "New Mobility", "New Work" und "Networking" erarbeitet. Außerdem konnten Bikesharing-. Tesla- und eFlinkster-Fahrzeuge getestet werden - getreu dem Motto "Mobilität erleben". Mit Hilfe einer 3D-Brille wird unter anderem die neue DB-Lounge erlebbar. Im Anschluss gestalten die MO>ER ihre Visionen zur "Mobilität der Zukunft" kreativ per Ideatyping.

Rundum zwei prall gefüllte innovative Tage, die begeistern!

Mehr zum Tagessymposium "Die Zukunft der Mobilität"