Wanderungen auf dem Elbhöhenweg

Sicherlich ist die Flusslandschaft Elbe vor allem eine Radlergegend, schön flach und immer mit dem Blick über die weite Auenlandschaft. Doch die Region bietet auch vielfältige Erlebnisse für Wanderer: Da gibt es reizvolle Rundtouren für den gemächlichen Spaziergänger, Halbtagestouren bis hin zu attraktiven Fernwanderwegen.

Deichwanderung Boizenburg an der Elbe

Große Tour
Als Ausgangspunkt für diese Rundtour bietet sich der Marktplatz in Boizenburg an. Entlang der Teiche im beschaulichen Ortsteil Altendorf führt ein Weg in Richtung Sudedeich (dann sudeaufwärts) bis nach Gothmann. Über eine kleine Brücke gelangt man zum Elbedeich, welchem man flussabwärts bis zum Sudeabschlusswehr folgt. Von dort führt der Weg auf dem Boizedeich zum Boizenburger Hafen. Nahe dem Hafen beginnt der Linden gesäumte Wall, von dem mehrere Wege zum Markt führen.

Kleine Tour
Der Weg ist bis zum Sudedeich identisch. Beim Sudedeich angekommen geht es jedoch flussabwärts zum Sudeabschlusswehr. Von hier aus geht es wieder über Boizedeich, Hafen und Lindenwall zum Marktplatz.

Dauer der großen Tour ca. 3 Stunden, der kleinen Tour ca. 1,5 Stunden

Anreise

Wir haben in unserer Reiseauskunft Ihr Reiseziel Boizenburg bereits voreingestellt. So können Sie bequem Ihre Verbindungen aussuchen, Ihre Fahrscheine direkt buchen und Sitzplätze online reservieren.

Reiseauskunft

Kontakt:

Weitere Informationen und Bestellung von Wanderkarten unter:

Für Sie haben wir einige Tourempfehlungen zusammengestellt:

Wanderung durch den Vierwald

Ausgangspunkt ist der Elbberg in Boizenburg-Vier. Ausgehend von der Freiluftausstellung EinFlussReich zum Hochwasser entlang der Elbe sowie dem Aussichtsturm Elwkieker, von dem sich aus ein wunderschöner Ausblick auf die Elbaue bietet, können Sie einen Spaziergang durch den Vierwald starten. Ausgehend vom Elwkieker führt ein schmaler, hügeliger Weg, durch zahlreiche eiszeitliche Kerbtäler und artenreichen Laubmischwald bis zum Köpelberg (59,9 m) mit einem Rastplatz. Der dortige Aussichtsturm bietet einen weiten Blick in Richtung Brackede und Lauenburg. Zurück nach Vier geht es dann über den "Kolonnenweg", der ehemals als Grenzkontrollweg diente und an dessen Wegrändern zahlreiche seltene Pflanzen wachsen.

Besonders schön ist die Tour im Frühjahr, wenn man durch das erste Grün die Elbe sieht oder im Herbst, wenn der artenreiche Laubmischwald seine bunte Färbung bekommt.

Dauer: ca. 2,5 Std

Wir haben in unserer Reiseauskunft Ihr Reiseziel Boizenburg bereits voreingestellt. So können Sie bequem Ihre Verbindungen aussuchen, Ihre Fahrscheine direkt buchen und Sitzplätze online reservieren.

Reiseauskunft

Kontakt:

Weitere Informationen und Bestellung von Wanderkarten unter

Wendland-Rundweg

Der 183 km lange Wendland-Rundweg führt über drei Teiletappen durch vielfältige Landschaften im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe und dem angrenzenden Naturpark Elbhöhen-Wendland. Der Elbehöhenweg als 72 km lange Teiletappe kann von Hitzacker (Elbe) aus gestartet werden. Er bietet faszinierende Einblicke in die Flusslandschaft der Elbe von den Steilhängen des Elbufers, wundervolle Pfade durchs Biosphärenreservat mit attraktiven Wäldern der Hart- und Weichholzaue. Mit etwas Glück kann man den Seeadler und Biber in freier Natur beobachten. Weitere sechs Rundtouren um den Luftkurort Hitzacker auf dem IVV-Rundwanderweg über insgesamt 120 km runden das Bild ab. Die gute Wegekennzeichnung, hochwertiges Kartenmaterial sowie Gastronomie, Bänke und Hütten am Wegesrand lassen den Wanderer willkommen heißen.

Anreise

Wir haben in unserer Reiseauskunft Ihr Reiseziel Hitzacker (Elbe) bereits voreingestellt. So können Sie bequem Ihre Verbindungen aussuchen, Ihre Fahrscheine direkt buchen und Sitzplätze online reservieren.

Reiseauskunft

Kontakt:

Weitere Informationen zu den Routen und Angeboten "Wandern ohne Gepäck" erhalten Sie online und bei der Kur- und Touristinformation Hitzacker (Elbe), Tel. 05862/96970.

Pilgerweg Bad Wilsnack

Ausgangspunkt des ca. 12 km langen Wanderweges ist das Kurstädtchen Bad Wilsnack. Bad Wilsnack erlangte im Mittelalter überregionale Bedeutung als Wallfahrtsort und noch heute zeugt das mächtige Wahrzeichen der Stadt, die Wunderblutkirche St. Nikolai von dieser Zeit. Vom Marktplatz und der Hauptstraße mit liebevoll sanierten Fachwerkhäusern führt der Wanderweg auf alten Pilgerspuren durch schöne Laubwälder bis nach Plattenburg. Hier empfängt den Wanderer die älteste erhaltene Wasserburg Norddeutschlands.

Anreise

Wir haben in unserer Reiseauskunft Ihr Reiseziel Bad Wildsnack bereits voreingestellt. So können Sie bequem Ihre Verbindungen aussuchen, Ihre Fahrscheine direkt buchen und Sitzplätze online reservieren.

Reiseauskunft

Kontakt:

Weitere Infos bei der Touristinformation Bad Wilsnack unter Tel.: 038791/2620 oder per E-Mail: