Raus aus dem Alltag - rein ins Sporterlebnis


MAINFRANKENBAHN und MAIN-SPESSART-EXPRESS lassen auch die jungen Falken abheben

Die Kooperation der Gerolzhöfer Basketballer mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express geht in die nächste Runde. Auch in der Saison 2016/17 bleiben sie Mobilitätspartner und Förderer – nicht nur bei der ersten Mannschaft sondern auch bei der gesamten Jugendabteilung.

Seit einem Jahr bieten die TV Gerolzhofen Falcons nun Basketballtraining für unterschiedliche Altersklassen an und tritt auch seit dieser Saison im Ligabetrieb an. Mittlerweile spielen und trainieren circa 40 Kinder bei den Falcons. Das sind circa viermal so viele wie noch vor einem Jahr. Die meisten Kinder und Jugendliche fanden den Weg zum Basketball über Schulevents und eines Basketballtagescamp, das die Falcons organisierten. Unterstützt werden die Gerolzhöfer Basketballer bei ihren Projekten durch die Mainfrankenbahn und dem Mainspessart-Express. Die Unterstützung führte dazu, dass drei Gerolzhöfer Mannschaften zur Saison zum Ligabetrieb angemeldet werden konnten. Damit konnte zum aller ersten Mal gemischte U12, U14 und U18-Mannschaften aus Gerolzhofen in der Liga mit Gleichaltrigen messen.
Die Gerolzhöfer sind zudem seit einem Jahr Mitglied bei dem JUNIOR FRANKEN Projekt und arbeiten durch dieses mit den Bundesligisten S.Oliver Würzburg und Brose Bamberg zusammen. Diese helfen den Jugendcoaches sich fachlich fortzubilden und setzen für die Kinder Highlights wie ein Einlaufen mit den Profis.
Sportlich läuft es zudem gut in den Ligen. Die U12 und U14 konnten ihre ersten Siege in ihren Ligen einfahren, während die U18 noch auf diesen wartet. Allerdings zeigen alle Mannschaften positive Entwicklungen und erzielen von Spiel zu Spiel meist mehr eigene Punkte und lassen auch weniger Punkte zu.

Peter Ludwig Maria Weber, Marketingspezialist der Deutschen Bahn für die Region Mainfranken, ist vom Konzept des Vereins überzeugt: „Wir fördern Vereine, die eine aktive Jugendarbeit betreiben. Die Förderung sieht größtenteils Sachleistungen vor, wie zum Beispiel Zugfahrten zu den Auswärtsspielen“, erklärt Weber, wie die Unterstützung durch die Bahn gestaltet ist: „Wir zeigen soziale Kompetenz und führen die Jugend an die moderne Bahn heran. In vielen Fällen hat die Jugend durch das Elternhaus und das Freizeitverhalten keinen Bezug mehr zum Transportmittel „Bahn“. Durch die Fahrten mit der Bahn bekommen Sie wieder Kontakt zu uns und sehen, dass wir uns zu einem modernen und leistungsfähigen Transportmittel entwickelt haben, das sich hinter dem Individualverkehr auf der Straße nicht verstecken muss.“
„Der Saisonverlauf der Basketballer und die Entwicklung der Abteilung ist sehr erfreulich: "Die Steigerung konnte man mit jeder Saison mitverfolgen. Wir freuen uns, Teil dieses Erfolges zu sein. Außerdem macht die Arbeit mit den Verantwortlichen viel Spaß und unsere Werbung wird gut angenommen. Die Entwicklung der letzten Jahre ist phänomenal.“

Die Verantwortlichen freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn: „ Die Mainfrankenbahn und der Main-Spessart-Express haben uns nicht nur seit Beginn des Projektes unterstützt, sondern mit Ihrem Service und Betreuung bei Reiseangelegenheiten auch einen wichtigen Beitrag zu unserer Erfolgsgeschichte geleistet. Die DB ist für uns zu einem unverzichtbaren Partner geworden."

Weiter Informationen unter