Antikensammlungen München

Die Staatlichen Antikensammlungen München beherbergen eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen griechischer, etruskischer und römischer Kleinkunst. Reisen Sie bequem mit der Bahn und dem Bayern-Ticket an.

Die Staatlichen Antikensammlungen München beherbergen eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen griechischer, etruskischer und römischer Kleinkunst: Vasen, Bronzen, Terrakotten, Glas und Goldschmuck vom 3. Jahrtausend v.Chr. bis ca. 400 n.Chr. Vor allem die reich dekorierten und aufwändig bemalten Vasen führen die Bilderwelt der griechischen Antike vor Augen.

Die abgebildeten Themen sind dem Mythos wie auch dem antiken Alltag entnommen. Die in der Ausstellung vertretenen Maler zählen zu den bedeutendsten ihrer Zeit. Sie schufen einzigartige Meisterwerke. Das Museumsgebäude wurde von 1838-1848 im Auftrag König Ludwigs I. von Georg Friedrich Ziebland in der Art eines griechischen Tempels korinthischer Ordnung errichtet. Es diente zunächst als Kunstausstellungsgebäude, seit 1967 beherbergt es die Staatlichen Antikensammlungen.

Anreise

Wir haben in unserer Reiseauskunft den Bahnhof München Hbf bereits voreingestellt. In unserer Reiseauskunft können Sie bequem Ihre Verbindungen aussuchen.

Reiseauskunft

Bayern-Ticket

1 Tag durch die Region. Für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer.

Jetzt informieren!

Schönes-Wochenende-Ticket

Deutschlandweit. 1 Tag.
Bis zu 5 Personen.

Jetzt informieren!

Kontakt

Staatliche Antikensammlungen
Königsplatz 1
80333 München
Tel.: 089/59988830