Lahn-Eder-Radweg - Von der Oberen Lahn zur Eder

Die Zwei-Flüsse-Tour Lahn-Eder-Radweg verbindet - wie der Name bereits verspricht - die Lahn mit der Eder. In weiten Teilen führt sie durch das zauberhafte Tal der Wetschaft, welches die Westflanke des Burgwalds begrenzt. Die parallel verlaufende Burgwaldbahn ermöglicht außerdem ganz entspannte Touren.

Vom Bahnhof Lahntal-Sarnau aus parallel zur Burgwaldbahn verbindet die Route die Lahn mit der Eder und führt größtenteils durch das landschaftlich schöne Tal der Wetschaft, das die Westflanke des Burgwaldes begrenzt. In der hübschen Fachwerkstadt Wetter empfiehlt sich die Besichtigung des Altstadtensembles mit Stadtmauer, Marktplatz und Stiftskirche. Errichtet wurde sie in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts, als Vorbild diente offenkundig die Elisabethkirche in Marburg.

Neben zahlreichen beschaulichen Bauerndörfern im Wetschaftstal sind die Hugenotten- und Waldenserorte Todenhausen und Wiesenfeld von besonderem kulturhistorischem Interesse. In Höhe des Bahnhofs Birkenbringhausen ist die Wasserscheide zwischen Lahn und Eder bzw. Rhein und Weser überschritten.

Von hier an geht es hinab ins Edertal. Dort bildet die ehemalige Kreisstadt Frankenberg den Endpunkt der Route. Besonders sehenswert ist die historische Altstadt mit der gotischen Liebfrauenkirche und dem zehntürmigen Rathaus mit einem Glockenspiel. Dieses Gebäude, das im frühen 16. Jahrhundert seine bis heute anzutreffende Gestalt bekam, zählt zu den schönsten und bedeutendsten seiner Art in Hessen. Die ausgedehnte Fußgängerzone mit zahlreichen Geschäften, Cafès und Restaurants lädt zum Bummeln und Ausspannen ein.

Sehenswertes entlang der Route

  • Stiftskirche Wetter
  • Alte Synagoge Wetter
  • Hugenotten- und Waldenserort Wiesenfeld gotische Klosterkirche aus dem 13. Jhd., Scherbenkeller
  • Stiftsgebäude, Kräutergarten und Hugenottenstube
  • Kreisheimatmuseum Frankenberg
  • Thonet-Museum (Möbelmuseum) Frankenberg

Routencharakteristik

29 Kilometer vom Lahntalradweg in Sarnau über Wetter (210 Meter), Münchhausen (230 Meter) und Wiesenfeld (300 Meter) bis Frankenberg (270 Meter) auf gut ausgebauten Wegen oder verkehrsarmen Straßen.

Start: Sarnau
Ziel: Frankenberg (Eder)
Strecke: 29 km
Dauer: ca. 2,5 Stunden

Den Flyer mit den wichtigsten Infos zum Lahn-Eder-Radweg finden Sie hier als PDF zum Download.

Zum PDF

Anreise

Für Ihre Anreise haben wir in unserer Reiseauskunft den Bahnhof Lahntal-Sarnau bereits voreingestellt. So erhalten Sie gleich die besten Reiseverbindungen von Ihrem Heimatort.
Mit der Kurhessenbahn erreichen Sie den Startpunkt Lahntal-Sarnau bequem und stressfrei aus Richtung Marburg oder Erndtebrück mit der Linie RB94. Mit nur einmaligem Umstieg in Cölbe bestehen aus Richtung Frankenberg (Eder) sowie Brilon bzw. Bestwig mit der Linie R42 der Kurhessenbahn sowie z.B. aus Frankfurt oder Gießen mit den Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn optimale Anbindungen zum Startpunkt.
Bitte beachten Sie, dass Lahntal-Sarnau als Bedarfshalt bedient wird. Zum Ausstieg an diesem Bahnhof drücken Sie bitte die Haltewunschtaste oder melden Sich beim Triebfahrzeugführer.

Reiseauskunft

Hessenticket

Für bis zu 5 Personen 35 Euro.1 Tag durch Hessen.

Jetzt informieren!

Schönes-Wochenende-Ticket

Deutschlandweit. 1 Tag.
Bis zu 5 Personen.

Jetzt informieren!

Weitere Informationen:

Burgwald-Touristservice
Außenstelle TOuR GmbH
Marktplatz 1
35083 Wetter (Hessen)

Tel. 06423/8270