Gute Laune in Stralsund

Wenn Sie im liebevoll gestalteten Bahnhof Stralsund aussteigen und sich auf den Weg in die Altstadt machen, bewegen Sie sich auf ehemaligem Territorium der schwedischen Krone. Entdecken Sie das Juwel am Strelasund mit seiner abwechslungsreichen Architektur in all seinen Facetten. Genießen Sie in den bunten Straßen und Gassen Stralsunds maritime Köstlichkeiten.

imageBROKER/Alamy Stock Foto ©
imageBROKER/Alamy Stock Foto ©

Dem bewundernswerten Engagement der Stralsunder ist es zu verdanken, dass sich die Altstadt wieder in einem bunten Wechselspiel der Baustile zeigen kann. Zum einen die roten Backsteinbauten im gotischen Stil, dank derer Stralsund gemeinsam mit Wismar auf der Liste des UNESCO-Welterbes steht und zum anderen die barocken Kaufmannshäuser mit ihren in kräftigen Farben verputzten Giebeln. Sie entstanden zwischen 1629 und 1815, als die Stadt am Strelasund der schwedischen Krone unterstand. Ein Bummel durch die Stralsunder Altstadt ist eine abwechslungsreiche Zeitreise in vergangene Jahrhunderte.

Immer wieder kommen Sie an ebenso urigen wie gemütlichen Altstadtkneipen vorbei. Sie locken die Gäste mit zwei Dingen: mit frischem Fisch und einem guten Bier. Der Fisch wird morgens angelandet und kommt mittags auf den Tisch, wenn er nicht geräuchert oder eingelegt wird. Die erste Stralsunderin, die den Hering sauer einlegte, war die Frau des Fischhändlers Johann Wiechmann. Bismarck persönlich soll ihm nach einer Kostprobe erlaubt haben, diese Delikatesse nach ihm zu benennen. Noch heute kommt er hier nach alter Rezeptur auf den Tisch.

Dann wäre da noch das Stralsunder Bier namens Störtebeker. Schon die Kurgäste in den Kaiserbädern auf der Insel Usedom haben es geschätzt. Erst jüngst hat es bei internationalen Wettbewerben Preise in gleich mehreren Kategorien gewonnen. Ausgeschenkt wird es in originellen, scheinbar windschiefen Gläsern. Vielleicht probieren Sie es in der Kneipe „Zur Fähre“, die seit 1332 besteht und zu den ältesten Schänken Europas gehört.

Gut gestärkt sollten Sie im Ozeaneum vorbeischauen. Verpassen Sie nicht die Ausstellung „Riesen der Meere“ mit Präparaten von Haien, Walen und anderen Meeresgiganten in Originalgröße. Wie ein Taucher bewegen Sie sich durch das blaue Licht der Ausstellungshalle und lauschen den Gesängen der Wale. Auf der Dachterrasse begrüßen Sie die Humboldt- Pinguine, die stets einen wunderbaren Ausblick auf die Altstadt genießen können. Schließlich sollte noch Zeit bleiben für einen Besuch des „Skurrileums“ direkt nebenan, des Museums für Komische Kunst. Sein Motto: „Stralsund macht gute Laune.“

Anreise

In unserer Reiseauskunft ist Ihr Zielort sowie die Fahrt mit Nahverkehrszügen bereits voreingestellt. So erhalten Sie gleich alle Verbindungen, mit denen Sie unsere günstigen Länder-Tickets nutzen können.

Reiseauskunft

Audioguide:

Laden Sie sich den kostenlosen Audioguide „Hanse-Express“ herunter und erfahren Sie ab dem Kapitel Stralsund Wissenswertes über Ihr Ausflugsziel.

Mecklenburg-Vorpommern-Ticket

1 Tag durch die Region. 23 Euro + 4 Euro je Mitfahrer.

Jetzt informieren!

Ostsee-Ticket

Mit dem Ostsee-Ticket fahren Sie günstig nach Stralsund: ab 44 Euro in der 2. Klasse und ab 64 Euro in der 1. Klasse. Und Ihre Mitfahrer zahlen jeweils nur 34 Euro in der 2. Klasse und 54 Euro in der 1. Klasse.

Infos und Online-Buchung

Kontakt

Tourismuszentrale Stralsund
Alter Markt 9
18439 Stralsund
Tel. 03831/24690