Ruhrgebiet: Revier-Tour

Von Bochum, über Essen, nach Duisburg. Die Revier-Tour macht Halt im Bergbau-Museum, im Phänomania Erfahrungsfeld und im Landschaftspark. Von Einblicken in den Arbeitsalltag der Kumpel, über physikalische Phänomene, bis zum Toben und Schlendern durch den Park ist alles dabei.

DBM ©

1. Ziel: Deutsches Bergbau-Museum Bochum

DBM ©

Willkommen im bedeutendsten Bergbau-Museum der Welt! Hier werden Sie selbst zum Freizeit-Kumpel und erleben in 20 Meter Tiefe den spannenden wie mühsamen Arbeitsalltag unter Tage. Über Tage klettern Sie gemeinsam auf das Fördergerüst oder bestaunen in der Ausstellung die glitzernden Mineralien, die früher in Bochum abgebaut wurden. Also Helm auf und auf in einen faszinierenden Ausflug für die ganze Familie!

So fahren Sie:

Nehmen Sie vom Bochumer Hauptbahnhof die U35 Richtung Herne bis zur Haltestelle Deutsches Bergbau-Museum. Von da aus sind es nur noch wenige Minuten zu Fuß.

zur Reiseauskunft

Öffnungszeiten:

Montag: geschlossen
Dienstag bis Freitag: 8.30 bis 17 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage: 10 bis 17 Uhr

Eintrittspreise:

Erwachsene: 6,50 Euro
ermäßigt: 3 Euro
Familienkarte: 14 Euro

Phänomenia Volker Hartmann ©

2. Ziel: Phänomania Erfahrungsfeld Essen

Phänomenia Volker Hartmann ©

"Chemie ist, wenn es kracht und stinkt, Physik, wenn einfach nichts gelingt" - kein Kind kommt in der Schule an dieser Lehrerweisheit vorbei. Ob sie wirklich stimmt, können Sie gemeinsam auf dem zweiten Stopp unserer Tour testen. Das Phänomania in Essen nimmt Sie mit auf eine verrückte Entdeckungsreise durch die kuriose Welt der physikalischen Phänomene und menschlichen Sinne. Anfassen, Mitmachen und Ausprobieren sind ausdrücklich erwünscht!

So fahren Sie:

Sie steigen in der U-Bahn-Station Deutsches Bergbau-Museum wieder in die U-Bahn ein und fahren bis Herne Bahnhof. Am Bahnhof steigen Sie in einen Regional-Express oder in die S-Bahn und fahren bis Gelsenkirchen Hauptbahnhof. Dort fahren Sie mit dem Bus 348 in Richtung Katernberg, Essen (Ruhr), bis zur Haltestelle Huestraße. Nach dem Aussteigen sehen Sie bereits den Förderturm. Die Ausstellung befindet sich direkt gegenüber dem Förderturm.

zur Reiseauskunft

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 9 bis 18 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage: 10 bis 18 Uhr

Eintrittspreise:

Erwachsene: 8 Euro
Kinder (3 bis 5 Jahre): 4 Euro
Schüler (6 bis 17 Jahre): 6 Euro
ermäßigt: 7 Euro

Thomas Berns ©

3. Ziel: Landschaftspark Duisburg-Nord

Thomas Berns ©

Am Ende unserer Revier-Tour warten Entspannung für die Eltern und eine letzte Runde Toben für die Kleinen. Wo geht das besser als im weitläufigen Landschaftspark in Duisburg? Er verbindet Industrie, Natur und spannende Lichtspektakel mit einem einzigartigen Abenteuerspielplatz. In dem stillgelegten Hüttenwerk können sich Ihre Kinder richtig austoben, während Sie gemütlich durch den „Landi“ wandern, sich in den Kletterpark trauen oder das leckere Abschluss-Picknick vorbereiten.

So fahren Sie:

Am Ende unserer Revier-Tour warten Entspannung für die Eltern und eine letzte Runde Toben für die Kleinen. Wo geht das besser als im weitläufigen Landschaftspark in Duisburg? Er verbindet Industrie, Natur und spannende Lichtspektakel mit einem einzigartigen Abenteuerspielplatz. In dem stillgelegten Hüttenwerk können sich Ihre Kinder richtig austoben, während Sie gemütlich durch den „Landi“ wandern, sich in den Kletterpark trauen oder das leckere Abschluss-Picknick vorbereiten.

zur Reiseauskunft

Öffnungszeiten:

Der Landschaftspark ist rund um die Uhr geöffnet.
Der Eintritt zum Parkgelände ist frei.