Netz West - Fahrplaninformationen

Seit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 hat die DB Regio AG den Regionalverkehr zwischen Hamburg-Altona und Westerland (Sylt) übernommen.

Da die vom Land vertraglich zugesicherten Fahrzeuge aufgrund von Kupplungsschäden nicht zur Verfügung stehen, fährt die DB Regio AG mit einem Ersatzkonzept. Der reguläre Fahrplan wird dabei vollständig gefahren. Bei den kurzfristig notwendig gewordenen Ersatzzügen kommt es allerdings zu Komforteinschränkungen.

Wir tun unser Bestes, den Betrieb trotz der angespannten Fahrzeuglage für unsere Fahrgäste so reibungslos wie möglich durchzuführen.

Den aktuellen Fahrplan finden Sie hier:

Regelfahrplan
  • Bitte beachten Sie, dass die Verbindung um 18:52 Uhr von Westerland (Sylt) nach Niebüll im Zeitraum vom 3. April bis 3. November 2017 täglich verkehrt.
  • Der Zug ab Westerland (Sylt) um 12:52 Uhr verkehrt ab Niebüll um 13:38 Uhr weiter als "Schülerzug" bis Bredstedt.
  • Ab 7. April 2017 verkehrt der Zug um 16:31 Uhr ab Niebüll bis Husum nur an Samstagen.
  • Ab 7. April 2017 entfällt die Verbindung um 12:31 Uhr ab Niebüll in Richtung Westerland (Sylt) zugunsten der Verbindung um 13:31 Uhr.
  • An Donnerstagen im Zeitraum vom 6. April bis 26. Oktober 2017 wird der Zug um 21:40 Uhr ab Hamburg-Altona nicht mehr in Husum enden, sondern so wie an anderen Wochentagen durchgehend nach Westerland (Sylt) weiterfahren (Abfahrt Husum um 23:39 Uhr; Ankunft in Westerland (Sylt) 0:50 Uhr). Dafür entfällt die ursprüngliche Anschlussverbindung um 23:48 Uhr ab Husum an Donnerstagen.
  • Ab 7. April 2017 verkehrt neu ein Zug ab Westerland (Sylt) um 23:10 Uhr bis nach Husum (Ankunft 0:13 Uhr):
RE 6 täglich
Westerland (Sylt) ab
23:10
Keitum
23:15
Morsum
23:20
Klanxbüll
23:30
Niebüll an
23:41
Niebüll ab
23:45
Langenhorn
23:54
Bredstedt
0:00

Dafür entfällt die Zugverbindung um 0:02 Uhr ab Westerland bis nach Husum (Ankunft 1:02 Uhr). Dieser Zug verkehrt letztmalig auch am 7. April 2017 (morgens).

Alle Abweichungen zum Regelfahrplan werden fortlaufend in den Auskunftsmedien der Deutschen Bahn, beispielsweise im DB Navigator sowie über den DB Streckenagenten, für Sie bereitgestellt. Größere Störungen und Abweichungen finden Sie auch unter Verkehrsmeldungen aus den Regionen.