Die attraktive Verbindung zwischen Elbe und Förde.

Ab dem 11. Dezember 2017 geht es dank der neuen Fahrzeuge und des aktualisierten Fahrplankonzeptes nun noch schneller und häufiger von Hamburg nach Kiel und Flensburg - freuen Sie sich und fahren Sie mit doppelstöckigem Fahrgefühl zwischen Elbe und Förde.

Zwischen Hamburg und Kiel (RE 70) sowie Hamburg und Flensburg (RE 7) fahren moderne Doppelstockwagen bald im Flügelkonzept

Die Zukunft, die wir uns für Sie ausgemalt haben, erreicht die nächste Etappe. Es tut sich wieder etwas auf unseren Linien im sogenannten "Netz Mitte".
Seit Anfang 2016 erhalten die Züge der Linien RE 7 und RE 70 nach und nach neue 2.-Klasse-Wagen im NAH.SH-Design und seit Mitte 2017 kommen endlich auch die neuen 1.Klasse-Wagen dazu. Die kompletten Triebzüge sind ab dem 11. Dezember 2017 zwischen Elbe und Förde im Einsatz.
Bis dies so weit ist und alle Fahrzeuge eingetroffen sind, ergänzen wir unsere Flotte mit den bereits bekannten roten Doppelstockwagen - ein ungewöhnlicher Farbmix auf der Schiene, der bestimmt ins Auge fällt.

Ab Fahrplanwechsel wird mit den neuen Fahrzeugen auch ein neues Fahrplankonzept eingeführt. Dieses Flügelkonzept beinhaltet, dass auf der Linie RE 7 tagsüber zwischen Hamburg Hbf und Neumünster in der Regel jeweils zwei aneinander gekuppelte Züge eingesetzt werden, die in Neumünster in die Richtungen Kiel und Flensburg "flügeln".
Durch das neue Konzept können in Kombination mit der Linie RE 70 nunmehr stündlich zwei umsteigefreie Verbindungen zwischen Hamburg und Kiel angeboten werden. Zwischen Neumünster und Kiel entfällt die Linienbezeichnung RB 77 zu Gunsten des RE 7 mit allen Zwischenhalten.

Die aktuellen Fahrpläne ab Fahrplanwechsel finden Sie schon jetzt in der

Reiseauskunft

Mehr Reisekomfort durch Doppelstockwagen:

  • laufruhige und klimatisierte Wagen
  • automatische Außentüren für bequemes Einsteigen
  • und natürlich der Ausblick aus der oberen Etage

Wie Sie sehen, lohnt es sich, sich ein eigenes Bild von unseren neuen Wagen und ihren vielen Vorzügen zu machen. Wir freuen uns darauf, Sie an Bord unserer neuen Wagenflotte begrüßen zu dürfen!

Machen Sie sich selbst ein Bild:

Die Fahrzeugdetails auf einen Blick

Triebzüge mit neuer 1. Klasse

• größere Sitzbreite und mehr Abstand zum Nachbarsitz
• Ledersitze, Teppichboden und große Tische

barrierefreie Triebwagen

• niedrige Einstiege, automatische Spaltüberbrückung und Überfahrrampe
• optische und akustische Fahrgastinformationen
• taktile Piktogramme und Kontrastmarkierungen
• Rollstuhlplätze mit Begleitersitzen
• behindertengerechtes WC mit Wickeltisch

Komfortzonen in den Triebwagen

• Ruhebereiche
• Eltern-Kind-Abteil
• zwei große Mehrzweckbereiche für Fahrräder und Kinderwagen

elektronische Neuerungen

• elektronische Platzreservierung
• Erweiterung der Infomonitore um Anschlussmöglichkeiten in Echtzeit
• Mobilfunksignalverstärker für besseren Handyempfang
• Videoaufzeichnung für noch mehr Sicherheit