Nach Duisburg ab 29,90 Euro mit den Sparpreisen der Bahn!

Mit der Bahn ins Ruhrgebiet - Duisburg

Buntes Leben statt grauer Tristesse - als eine der ersten Städte Deutschlands begann Duisburg, ehemalige Industrieanlagen in kulturelle Einrichtungen und Sportanlagen umzuwandeln. Buchen Sie eine Städtereise mit der Bahn nach Duisburg und erkunden Sie die Route der Industriekultur!

Nach Duisburg ab 29,90 Euro

Auf kurzen Strecken bis 250 km in der 2. Klasse reisen Sie nach Duisburg sogar ab 19,90 Euro.

Jetzt Online-Ticket buchen!

Hotels in Duisburg

Finden Sie jetzt ihr passendes Hotel in Duisburg mit der Bahn-Hotelsuche. Jetzt schnell und sicher online buchen!

Hotelübersicht Duisburg

Städtereisen Duisburg

Erleben Sie den Charme und das Flair von Duisburg mit einer Städtereise von bahn.de. Jetzt informieren und buchen!

Angebote für Duisburg

Duisburg – Metropole an Rhein und Ruhr

Duisburg ist die viertgrößte Stadt des Ruhrgebiets und einer der bedeutendsten Industriestandorte Deutschlands. Das merkt man der Universitätsstadt aber an vielen Orten gar nicht an: Nur wenige Kilometer vom Zentrum liegt die malerische Sechs-Seen-Platte mit vielen Wander- und Radwegen sowie zahlreichen Einlassstellen für Kanuten, Segler und Surfer. Gleich daneben finden Sie den 200 Hektar großen Sportpark Duisburg mit seinem Hochseilgarten, einem Wasserspielplatz und der Wasserwelt Wedau. Industriekultur vom Feinsten hingegen erleben Sie im Landschaftspark Duisburg-Nord: Tauchen im Gasometer, Klettern in der Gießhalle und vom Dach eines Hochofens über das Ruhrgebiet blicken - Duisburg verschafft Ihnen einzigartige Erlebnisse und die Bahn bringt Sie hin. Bummeln Sie durch die Königsgalerie, das CityPalais und die Brunnenmeile und werfen Sie einen Blick auf das moderne Wahrzeichen der Stadt - den "Lebensretter"-Brunnen von Niki de Saint Phalle.

Beeindruckende Museumslandschaft Duisburg

Kunstfreunde wissen Duisburg schon länger als Adresse für hervorragende Museen zu schätzen: Eine große Attraktion ist das Museum DKM mit über 1000 Ausstellungsstücken moderner Kunst, das vom Museum Küppersmühle, der Cubus Kunsthalle und der Galerie DKM ergänzt wird. Letztere entstand bei der Umgestaltung des Duisburger Innenhafens, die 1994 unter Lord Norman Foster begann und die den alten Industriehafen zur Kulturmeile aufgewertet hat. Weitere Highlights am Hafen sind der "Garten der Erinnerung" von Zvi Hecker, das stadthistorische Museum und die historische Werhahnmühle, in der heute das Kindermuseum "Explorado" zum Ausprobieren und Lernen einlädt. Wer sich für Duisburgs Hafen - den größten Binnenhafen Europas - interessiert, kann sich im Museum der Deutschen Binnenschifffahrt mit seinen Museumsschiffen über die Geschichte des Hafens informieren.