Nach Gelsenkirchen ab 29,90 Euro mit den Sparpreisen der Bahn!

Auf nach Gelsenkirchen: Mit dem Zug auf den Spuren alter Industriekultur

Mitten im Ruhrgebiet, an den Hängen der Emschermulde, liegt Gelsenkirchen. Ein Besuch auf Schalke ist nicht nur bei Fußballfans Pflichtprogramm. In den vielen Industriedenkmälern der Stadt erleben Sie die Vergangenheit des Ruhrpotts hautnah.

Nach Gelsenkirchen ab 29,90 Euro

Auf kurzen Strecken bis 250 km in der 2. Klasse reisen Sie nach Gelsenkirchen sogar ab 19,90 Euro.

Jetzt Online-Ticket buchen!

Hotels in Gelsenkirchen

Finden Sie jetzt ihr passendes Hotel in Gelsenkirchen. Günstig, schnell und sicher online buchen!

Hotels in Gelsenkirchen

Städtereisen Gelsenkirchen

Erleben Sie den Charme und das Flair von Gelsenkirchen mit einer Städtereise von bahn.de.

Angebote für Gelsenkirchen

In einem Zug nach Gelsenkirchen – schnell, bequem und sicher

Lange Zeit war Gelsenkirchen als "Stadt der 1000 Feuer" bekannt. Dieser Spitzname entstand wegen der Kokereien, die überschüssiges Koksofengas hoch über den Kaminen abfackelten. Die Feuer sind schon lange erloschen, doch die alten Kokereien sind nach wie vor einen Besuch wert. Sie gehören heute ebenso zur "Route der Industriekultur" wie das Gelände der Zeche "Nordstern", das spannende Einblicke in die einstige Arbeitswelt gibt. Ein Muss für Fußballfans ist die Arena "Auf Schalke", eine der modernsten Fußballarenen der Welt. Die Arena können Sie übrigens - je nach Himmelsrichtung, aus der Sie anreisen - auch schon vom Zugfenster aus sehen und sich so gleich auf die Stadt einstimmen. Sie haben Kinder? Dann besuchen Sie auf jeden Fall die "Zoom Erlebniswelt", die viel mehr ist als ein einfacher Zoo. Mit dem Zug kommen Sie ganz schnell und einfach hin.

Natur und Kultur in der Industriemetropole

Mit den erlöschenden Feuern der Stadt haben sich zunehmend Natur und Kultur in Gelsenkirchen behauptet. Ein eindrucksvolles Beispiel bietet der Industrie- und Skulpturenwald Rheinelbe. Hier stand ehemals die Zeche Rheinelbe, deren Halden mittlerweile von lebendigem Grün zurückerobert wurden. Der angrenzende Skulpturenpark zeigt Werke von Herman Prigann, hergestellt aus Abbruchmaterialien industrieller Gebäude. Ein anderes Beispiel für die Neuverwendung von Industriegebäuden in Gelsenkirchen ist kultur.gebietCONSOL. Die stillgelegte Zeche Consolidation 3/4/9 bietet heute auf ihren Freiflächen einen Stadtteilpark und eine Open-Air-Bühne. Daneben sind in den Gebäuden unter anderem ein Kinder- und Jugendtheater, die Sammlung Werner Thiel und eine Ausstellung zur Bergbaugeschichte untergebracht. Gelsenkirchen hat viele Gesichter. Neben der Industriekultur finden Sie hier auch den Stadtwald und die Hülser Heide, die Wasserburg Schloss Berge oder die idyllische Burg Haus Lüttinghof. Lassen Sie sich von den vielseitigen Eindrücken der Stadt überraschen und buchen Sie gleich jetzt Ihre günstige Anreise mit der Bahn.