Ausflugstipps mit dem Burgenbus

Am Wochenende und an Feiertagen können Sie das schöne Moseltal mit dem Burgenbus erkunden - wir haben hier einige Ausflugstipps für Sie zusammengestellt.

Treis-Karden: Kultur und Landschaft

Die Anreise mit der Bahn in den schönen Moselort ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge mit dem Burgenbus. Hier gibt es vieles zu entdecken und es finden sich zahlreiche Restaurants und Weinlokale, in denen der Tag gemütlich ausklingen kann.

Tourist-Information Ferienland Treis-Karden
Im Bahnhof
56253 Treis-Karden, Ortsteil Karden
Tel. 02672/9157700

Stiftsmuseum

Das Stiftsmuseum befindet sich im Ortsteil Karden. Das Museumsgebäude selbst ist ein Dokument der Geschichte. Im Jahre 1238 erbaut, ist es Bestandteil des Stiftsbezirkes.

Anreise

Ab Bahnhof Treis-Karden folgen Sie rechts der St.-Castor-Straße. Der Museumseingang befindet sich am Ende der Straße neben der Stiftskirche St. Castor.

Öffnungszeiten:

Von Mai bis Oktober: Fr., Sa. und So. von 15 Uhr bis 17.30 Uhr

Der Buchsbaum-Wanderpfad

In den Steillagen der Mittel- und Untermosel befindet sich das nördlichste Vorkommen von wilden Buchsbaumbeständen in Europa.

Kulturwanderweg zwischen Karden und Müden
• Länge: 4,1 Kilometer
• Höhenunterschied: 270 Meter bis 82 Meter
• Gehzeit: ca. 1,5 Stunden

Anreise

Ab Bahnhof Treis-Karden folgen Sie rechts der Beschilderung durch die St.-Castor-Straße. Am Ende des Burg-Eltz-Weges ist der Startpunkt. Ab Bushaltestelle Müden der Beschilderung folgen. Festes Schuhwerk und Trittsicherheit sind erforderlich.

Über den Lenus-Mars-Weg zur gallorömischen Tempelanlage

180 Meter hoch über der Mosel befindet sich die gallorömische Tempelanlage Martberg. Von Karden aus führt der Lenus-Mars-Weg zur Tempelanlage.

• Länge: 5,1 Kilometer
• Höhenunterschied: 273 Meter bis 92 Meter
• Gehzeit: ca. 2 Stunden

Anreise

Ab Bahnhof Treis-Karden folgen Sie rechts der Beschilderung durch die St.-Castor-Straße und Maximinstraße.

Hatzenport: Hier wird Wandern mit Wein verbunden

Malerisch liegt Hatzenport an der "Sonnigen Untermosel". Das geschützte Klima spielt hier eine besondere Rolle. Wie wichtig das Wetter für den Wein ist, erklärt der WeinWetterWeg. Neben dem Hatzenporter Laysteig verführen vier weitere Traumpfade zum Wandern. Lassen Sie Ihre Wanderung doch bei einem guten Tropfen und moselländischen Spezialitäten ausklingen!

Öffnungszeiten

April bis Oktober: Mo. bis Fr. von 9 bis 17 Uhr, Sa., So. und an Feiertagen von 11 bis 15 Uhr
November bis März: Mo. bis Fr. von 10 bis 16 Uhr, So. und an Feiertagen von 11 bis 13 Uhr

Tourist-Info Sonnige Untermosel
Moselstraße 7
56332 Alken
Tel. 02605/8472736

(c) Klaus-Peter Kappest, Germany ©

Traumpfad Hatzenporter Laysteig

(c) Klaus-Peter Kappest, Germany ©

Auf urwüchsigen Pfaden führt der Hatzenporter Laysteig am Steilhang der Mosel unmittelbar durch die Weinberge. Grandiose Ausblicke von den Aussichtsfelsen Rabenlay und Kreuzlay prägen den Rundwanderweg.

Premiumwanderweg
• Länge: 11,9 Kilometer
• Höhenmeter: 539
• Gehzeit: ca. 4 Stunden
• Schwierigkeitsgrad: schwer

Highlights auf dem Traumpfad

Malerisches Hatzenport, Wetterstation, Weinberghänge, fantastische Ausblicke auf das Moseltal von der Rabenlay und der Kreuzlay, idyllisches Schrumpftal, Mosel-Panoramaweg, Kletterpassagen

Anreise

Ab dem Bahnhof Hatzenport folgen Sie dem Traumpfade-Logo.

Tel. 0261/108419

Mit dem Fahrrad auf Entdeckungstour

Der RegioRadler-Burgenbus mit Fahrradanhänger bietet die perfekte Tour für alle Radler, die die Höhen der Eifel mit dem besonderen Reiz des Moseltals verbinden wollen.

Informationen und Buchung der Fahrradplätze unter

Historisches Münstermaifeld: Stiftskirche und Museen

Weithin sichtbar thront über den sanft gewellten Hügeln des Maifelds die kleine Stadt Münstermaifeld mit ihrer imposanten Stiftskirche. Eindrucksvolle Höfe und Stadthäuser sowie die Reste der mittelalterlichen Stadtmauer sind Zeugnisse einer bewegten Geschichte. Stadtführungen von April bis Oktober, sonntags um 15 Uhr.
Das Archäologische Museum lädt dazu ein, tiefer in die Geschichte des Maifelds einzutauchen. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht der bedeutende Fund eines fränkischen Gräberfeldes auf dem Vorplatz der Münstermaifelder Stiftskirche.
Im Heimat- und Erlebnismuseum werden originalgetreu eingerichtete Läden und Werkstätten aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert präsentiert.

Anreise

Von der Haltestelle Münstermaifeld-Gymnasium erreichen Sie den historischen Stadtkern über die Obertorstraße (ca. 500 Meter von der Haltestelle entfernt).

Tourist-Information Maifeld
Münsterplatz 6
56294 Münstermaifeld
Tel. 02605/9615026

(c) Klaus-Peter Kappest, Germany ©

Burg Eltz

(c) Klaus-Peter Kappest, Germany ©

Im romantischen Elzbachtal, nahe Moselkern und Treis-Karden, steht auf einem steilen Felskopf in unberührter Natur die Burg Eltz mit über 850 Jahren Geschichte. Dank kluger Diplomatie von 34 Generationen der Grafen von und zu Eltz überstand die Burg Eltz alle Wirren der Jahrhunderte unbeschadet und gehört somit zu den wenigen niemals zerstörten Burgen in Europa. Mit ihrer einzigartigen Architektur und ihrer malerischen Lage ist sie
der Inbegriff einer deutschen Ritterburg. Die Besichtigung der Burg ist eine Zeitreise durch acht Jahrhunderte Geschichte, die sich in der Architektur der Räume und in deren Einrichtung widerspiegelt. In den Kellergewölben der Burg erwartet den Besucher die Schatzkammer mit einer großen Sammlung von Goldschmiedearbeiten, Münzen, Schmuck, Porzellan, Glas, ebenso Waffen und Rüstungen.

Anreise

Ab der Haltestelle Burg Eltz ist der Fußweg zur Burg beschildert und dauert ca. 20 Minuten. Alternativ gibt es einen kostenpflichtigen Pendelbus zwischen Parkplatz und Burg Eltz.

Öffnungszeiten

29. März bis 1. November täglich von 9.30 bis 17.30 Uhr (Beginn der letzten Führung)

Tel. 02672/950500

(c) Klaus-Peter Kappest, Germany ©

Traumpfad Eltzer Burgpanorama

(c) Klaus-Peter Kappest, Germany ©

Der Traumpfad Eltzer Burgpanorama entführt in das verwunschene Elzbachtal, in dem sich stille Auenlandschaften mit spektakulären Felsenschluchten abwechseln. Höhepunkt des 12,6 Kilometer langen Rundweges ist eine der meistbesuchten Attraktionen aus dem Mittelalter – die Burg Eltz! Weite Ausblicke von den Hochflächen des Maifeldes lassen sich genauso genießen wie einige Pfade tief unten im Tal der Elz.

Premiumwanderweg
• Länge: 12,6 Kilometer
• Gesamtaufstieg: 397 Meter
• Gehzeit: ca. 4 Stunden
• Schwierigkeitsgrad: mittel

Highlights auf dem Traumpfad:

Fernsicht zwischen Wierschem und Keldung, schöne Ausblicke vom Moselplateau, beschauliches Elzbachtal, Ringelsteiner Mühle, die märchenhafte Burg Eltz

Anreise:

Ab der Haltestelle Wierschem Brunnen die Burgstraße entlang bis zum Feuerwehrgeräte- und Dorfgemeinschaftshaus. Von dort aus dem Traumpfade-Logo und ab der Haltestelle Moselkern der Zuwegung folgen.

Tel. 0261/108419

Der Moselsteig – Erlebnis, Genuss und Kultur

Für Wanderbegeisterte öffnet sich seit Frühjahr 2014 eine weitere, ungemein reizvolle Perspektive: Der Moselsteig – ein Qualitätswanderweg, der die schönsten Aussichtspunkte, Naturerlebnisse und Sehenswürdigkeiten entlang der Mosel miteinander verbindet. Genießen Sie hier die Etappe zwischen Treis-Karden und Moselkern. Bus und Bahn bringen Sie an Ihren Ausgangspunkt zurück.

Tel. 06531/97330

Burg Pyrmont

Am Rande des Maifelds, unweit der Mosel, wo die Eifelwälder langsam in sonnige Weinberge übergehen, liegt die Burg. Hier führt der Traumpfad „Pyrmonter Felsensteig“ vorbei.

Anreise:

Die Haltestelle Burg Pyrmont befindet sich direkt an der Burgzufahrt.

Tel. 02672/2345

Traumpfad Pyrmonter Felsensteig

Auf dem rund zwölf Kilometer langen Rundweg wechseln sich abenteuerliche Pfade und steile Felswände ab. Kulturelles Highlight ist die mittelalterliche Burg Pyrmont, die zur Besichtigung einlädt. Die Pyrmonter Mühle, mit einem sehenswerten Wasserfall, bildet den Start- und Endpunkt des Premiumwanderweges.

Premiumwanderweg
• Länge: 11,7 Kilometer
• Gesamtaufstieg: 363 Meter
• Gehzeit: ca. 4 Stunden
• Schwierigkeitsgrad: mittel

Highlights auf dem Traumpfad:

Pyrmonter Mühle mit Wasserfall, Sammetzkopf mit Gipfelkreuz, Felsenpfade und Auenlandschaften, Klippen der Teufelskammer, historische Burg Pyrmont

Anreise:

Ab der Haltestelle Pyrmonter Mühle oder Burg Pyrmont dem Traumpfade-Logo folgen.

Tel. 0261/108419

Copyright by Foto-Obersteiner ©

Jakobsweg von der Burg Pyrmont über die Burg Eltz nach Moselkern

Copyright by Foto-Obersteiner ©

Eine der wirklich beeindruckendsten Wanderstrecken der Region führt von der Burg Pyrmont über die Burg Eltz nach Moselkern. Es handelt sich um eine Teilstrecke des vom Eifelverein geschaffenen Jakobswegs von Bonn nach Moselkern. Wanderer können die traumhaft schöne Natur rund um den Elzbach genießen und den Höhepunkt der Tour, die Burg Eltz mit über 850 Jahren Geschichte, erleben.

Tour 1: Burg Pyrmont bis Burg Eltz

• Länge: 10,1 Kilometer
• Gehzeit: 3,5 Stunden
• Schwierigkeitsgrad: mittel

Tour 2: Burg Pyrmont bis Moselkern

• Länge: 14,5 Kilometer
• Gehzeit: 5,5 Stunden
• Höhenunterschied: 350 Meter
• Schwierigkeitsgrad: mittel

Anreise:

Die Haltestelle Burg Pyrmont befindet sich direkt an der Bergzufahrt zur Burg. Die Rückfahrgelegenheit mit dem Burgenbus zur Burg Pyrmont besteht ab Burg Eltz (Haltestelle am großen Waldparkplatz oberhalb der Burg) und ab Moselkern. Die Wegstrecke von der Ringelsteiner Mühle bis zum Bahnhof Moselkern beträgt 2,5 Kilometer.