Bewegte Zeiten in Halle

Franckesche Stiftungen eröffnen Jahresprogramm rund ums Reisen

Vom 16. bis 18. März 2018 findet die diesjährige Francke-Feier statt, die ganz im Zeichen des Reisens steht. Im Rahmen der Festlichkeiten wird auch die Jahresausstellung eröffnet, die mit dem Ansatz überrascht, dass schon im 18. Jahrhundert die Grundlage für unsere heutige Reisekultur gelegt wurde.

Genau vor 300 Jahren, im März 1718, befand sich August Hermann Francke auf dem Heimweg einer neunmonatigen Reise nach Süddeutschland, in der sein Reformwerk ein enormes öffentliches Interesse erfahren hatte. Das Jubiläum dieser Reise bildet nun Anlass für das diesjährige Jahresprogramm "Bewegte Zeiten. Zur Geschichte und Zukunft des Reisens". Neben der historischen Perspektive beschäftigen sich die Franckeschen Stiftungen auch mit aktuellen Themen wie Migration, Tourismus, Kulturaustausch und Ökologie.

Highlights der Francke-Feier

  • 17. März, 11 Uhr: Festveranstaltung zur Eröffnung des Jahresprogramms und der Jahresausstellung 2018; den Festvortrag hält Reiseschriftsteller und Bestsellerautor Ilija Trojanow
  • 17. März, 10 bis 17 Uhr: Schaubacken im historischen Backofen
  • 17. März, 11 bis 15 Uhr: Kinder- und Familienprogramm im Krokoseum zum Thema Reisen
  • 17. März, 15 Uhr: Gedenkstunde am Francke-Denkmal
  • 8. März, 10 Uhr: Festgottesdienst in der Marktkirche

Neue Jahresausstellung entführt ins 18. Jahrhundert

"Durch die Welt im Auftrag des Herrn. Reisen von Pietisten im 18. Jahrhundert", so lautet der Titel der aktuellen Jahresausstellung in den Franckeschen Stiftungen. Das Thema Reise ist in der Geschichte des Halleschen Pietismus fest verankert. Die Ausstellung überrascht mit dem Ansatz, dass die Ursprünge der modernen Reisekultur u.a. genau auf jene pietistische Strömung zurückgehen.

Unter der Leitung von August Hermann Francke begann man Anfang des 18. Jahrhunderts intensive Beziehungen nach Sibirien, Südindien und Nordamerika aufzubauen, die sich dann über die Jahrhunderte weiterentwickelten. Entstanden ist ein engmaschiges Netz von Kontakten, das der Durchführung von Erkundungs-, Pilger- und Missionsreisen diente. In sieben Räumen des Historischen Waisenhauses zeigt die Ausstellung u.a. Reiserouten, Reiseberichte und interessante Mitbringsel.

Kleine Reiseapotheke

Auch dem Schutz der Gesundheit widmeten sich die Halleschen Pietisten - mit einer eigenen kleinen Reiseapotheke. Das Hallesche Waisenhaus bot ein Set zur Selbstmedikation mit Handbuch und kleiner Medizinauswahl feil. Diese Grundausstattung, die körperliches Wohlbefinden und seelische Gesundheit miteinander verband, verkaufte sich äußerst erfolgreich gerade in den weit entfernten Gebieten Russlands und Nordamerikas.

Ungewollte Reisen

Neben Forschungs-, Abenteuer oder Missionsreisen hatte der Hallesche Pietismus auch das erzwungene Reisen im Blick. So betreute beispielsweise Heinrich Milde, der Slavist am Halleschen Waisenhaus, im Auftrag Franckes böhmische Auswanderer. Sie zählten zu den letzten Lutheranern, die aufgrund der katholischen Repressionen nur mit dem Nötigsten ihre Heimat verlassen mussten.

Begleitprogramm zur Ausstellung

  • 22. März, 18 Uhr: Kuratorenführung mit Dr. Claus Veltmann durch die Jahresausstellung
  • 5. April, 18 Uhr: Kuratorenführung mit Anne Schröder-Kahnt unter dem Titel "Mitbringsel von der Reise. Objekte erklären die Welt"; Vortrag des Historikers Dr. Thomas Ruhland "Objekte als Wissensdinge - Erfolge und Probleme der pietistischen Missionen in Indien als Naturalienlieferanten"
  • 11. April, 18 Uhr: Themenabend "Einwandern und Ankommen in Deutschland" - Vortrag, Filme und Gespräch
  • 26. und 27. April: Workshop "Was ist pietistisch am pietistischen Reisen? Forschungen zur Reisepraxis im Pietismus im 18. Jahrhundert: Ansätze - Thesen - Perspektiven"
francke-halle.de

Bonus für Bahnfahrer: 2 Euro Ermäßigung auf den Eintrittspreis bei Vorlage der tagesaktuellen Fahrkarte und des "mittenrein reisen"-Bonuscoupons

Sachsen-Ticket

1 Tag durch die Region. 24 Euro + 7 Euro je Mitfahrer.

Jetzt buchen!

Sachsen-Anhalt-Ticket

1 Tag durch die Region. 24 Euro + 7 Euro je Mitfahrer.

Jetzt buchen!

Thüringen-Ticket

1 Tag durch die Region. 24 Euro + 7 Euro je Mitfahrer.

Jetzt buchen!

Anreise

Mit der S 3 oder S 5 bis Halle (Saale) Hbf, dann weiter mit der Straßenbahnlinie 4, 7 oder 9 bis zur Haltestelle Franckeplatz.

Reiseauskunft