Luftballon legte S-Bahn zum Flughafen stundenlang lahm

Reparaturarbeiten voraussichtlich bis 14.30 Uhr • Busnotverkehr ist eingerichtet

Am Freitagvormittag gegen 10.30 Uhr verursachte ein Kurzschluss im S-Bahnhof München Flughafen Terminal Schäden an der Oberleitung und der Deckenverkleidung. In der Folge lösten sich Teile der Deckenverkleidung und fielen auf Bahnsteig und Gleise. S-Bahnen befanden sich zu dem Zeitpunkt nicht im Bahnhof. Personen wurden nicht verletzt.

Die Untersuchungen von Bahn und Polizei ergaben, dass ein metallbeschichteter Luftballon den Kurzschluss verursachte. Zur Reparatur der Schäden musste die Bahn ein Spezialfahrzeug, einen sogenannten Turm-Triebwagen, einsetzen.

Momentan können die S-Bahnen bis zur Station Flughafen Besucherpark fahren. Von dort bringen Busse die Fahrgäste zum Flughafen Terminal. Alternativ können die Fahrgäste auch mit der Linie S1 bis Freising und von dort mit dem Linienbus 635 zum Flughafen Terminal fahren.

Nach aktuellen Schätzungen dauert die Reparatur der Oberleitung und der Deckenschäden voraussichtlich noch bis ca. 14.30 Uhr.

Kontakt:
Bernd Honerkamp
Sprecher Bayern
Tel. 089 1308-1496
Fax 089 1308-1901
bernd.honerkamp@deutschebahn.com
www.deutschebahn.com/de/presse