Baubeginn für einen Aufzug im Bahnhof Germering-Unterpfaffenhofen

Bahn baut Aufzug im Auftrag der Stadt • kaum Einschränkungen in der Bauphase

München/Germering, 20. April 2016 Am kommenden Montag, 25. April, beginnen am Bahnhof Germering-Unterpfaffenhofen die Bauarbeiten für einen Aufzug in Höhe der Unteren Bahnhofstraße. Die Stadt Germering hat die Bahn mit dem Bau beauftragt, finanziert selbst die Anlage und wird sie nach Fertigstellung auch in ihr Eigentum übernehmen.

Der Bund stellt keine Fördermittel zur Verfügung, weil der Bahnhof schon jetzt barrierefrei ausgebaut ist. Zum Mittelbahnsteig an den Gleisen 2 und 3 führt eine Rampe von der westlichen Bahnsteigunterführung in Höhe der Marktstraße. Auch der Hausbahnsteig an Gleis 1 ist stufenfrei erreichbar. Die Stadt hatte aber den Wunsch, auch am östlichen Bahnsteigende von der Unterführung der Unteren Bahnhofstraße aus einen barrierefreien Zugang zum Mittelbahnsteig zu schaffen. Momentan befinden sich dort zwei Treppenaufgänge.

Der Treppenzugang auf der Westseite der Unterführung bleibt unverändert. Auf der Ostseite der Unteren Bahnhofstraße wird der bestehende Treppenaufgang durch eine Kombination aus Aufzug und Treppe ersetzt. Dazu wird die Treppe leicht nach Osten verschoben und davor der neue Aufzug gebaut. Die Arbeiten beginnen mit dem Rückbau der Bestandstreppe und dem Einschneiden der Betondecke für den zukünftigen Aufzugsschacht. Im Zuge der Arbeiten wird auch das bereits vorhandene Blindenleitsystem verlängert und angepasst.

Während der Bauarbeiten kann der Mittelbahnsteig von der Unteren Bahnhofstraße aus weiterhin über die westliche Treppe erreicht werden. Lediglich der östliche Aufgang steht zeitweise nicht zur Verfügung.

Die Inbetriebnahme des neuen Aufzugs und der neuen östlichen Treppe ist für den Spätsommer 2016 vorgesehen. Dann wird der Mittelbahnsteig sowohl vom westlichen als auch dem östlichen Bahnsteigende für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste sowie Reisende mit Kinderwagen, Fahrrädern oder schweren Rollkoffern stufenfrei erreichbar sein. Die Bahnsteige sind bereits 96 Zentimeter hoch und ermöglichen so einen stufenfreien Einstieg in die S-Bahnen.

Diese Pressemitteilung können Sie hier downloaden