S-Bahn-Tour mit Maximilian Kastner

Fan-Voting-Gewinner und EHC Stürmer fahren gemeinsam nach Holzkirchen

Im Rahmen unseres Sponsorings mit dem EHC Red Bull München fand im April auf der Facebook Fanpage des EHC "EHC Red Bull München" ein Fanvoting statt. Alle Fans wurden aufgerufen, für Ihren Lieblingsspieler des Monats März zu voten. Unter allen Teilnehmern wurde ein Meet&Greet der besonderen Art verlost: Eine Führerstandsmitfahrt mit dem Nationalspieler Maxi Kastner.

München Ostbahnhof - Dienstag, 20. Juni 2017 - 10 Uhr - Gleis 3

Der bekennende EHC- und S-Bahn-Fan Andreas Möhring, der unter den zahlreichen Teilnehmern als Gewinner ausgelost wurde, und Nationalspieler Maximilian Kastner trafen sich zu der besonderen S-Bahn Fahrt. Nach der Begrüßung standen der glückliche Gewinner und Maximilian Kastner zunächst den angereisten Medienvertretern Rede und Antwort. "Man sieht die Jungs ja sonst nur in voller Montur auf dem Eis. Jetzt steht Maxi Kastner ganz normal vor mir, das ist schon etwas ganz Besonderes", zeigte sich Andreas Möhring begeistert.

Auch der Stürmer selbst freute sich bereits auf die gemeinsame S-Bahnfahrt: "Das ist eine tolle Aktion, bei der man den Fans auch mal einen Einblick in unseren Alltag geben kann. Auf der Tour werde ich bestimmt Gelegenheit genug haben, alle Fragen zu beantworten."

Pünktlich um 10.54 Uhr startete die S-Bahn in Richtung Holzkirchen - Maximilian Kastner und Andreas Möhring stiegen gemeinsam in den Führerstand. Auf der rund einstündigen Tour ging es natürlich vor allem um Eishockey, die beiden Mitfahrer hörten aber auch aufmerksam den Erklärungen des Triebfahrzeugführers Benjamin Heigl zu. Bevor es vom S-Bahnhof Holzkirchen wieder Richtung Innenstadt ging, hatten Kastner und Möhring zudem die Chance, selbst auf dem Fahrersitz Platz zu nehmen und unter Anweisung die Technik zu bedienen. Um 12.15 Uhr fuhr die S-Bahn dann wieder im Ostbahnhof ein, wo bereits die Vertreter der S-Bahn München warteten, um die beiden Mitfahrer zu verabschieden.

"Nächste Woche geht es aufs Eis"

Für Maximilian Kastner ging es danach auch schon wieder direkt zum Training: "Wir arbeiten schon seit drei Wochen wieder intensiv, nächste Woche geht es auch bereits in die Akademie nach Salzburg aufs Eis", blickte der 24-Jährige voraus. Besonders freut sich der Stürmer auf den 10. August, dann beginnt das Red Bulls Salute 2017 in seiner Heimatstadt Garmisch-Partenkirchen: "Alle meine Freunde werden da sein und mit solchen Hochkarätern wie dem SC Bern, Sparta Prag und dem EC Red Bull Salzburg wird es für uns ohnehin ein tolles Turnier."