Kundenbeirat dankt der SOB für Hochwasserhilfe

[26.07.2016] Simbach am Inn, ein Linienendpunkt im Netz der SOB, wurde von der Hochwasserkatastrophe Anfang Juni besonders hart getroffen. Viele mussten ihre Wohnungen verlassen und Zuflucht in Notunterkünften suchen.

Die SOB zögerte nicht lange, sondern gab diesen Flutopfern ein kleines Stück Mobilität zurück, indem sie ihnen eine kostenlose Monatskarte für die Fahrt mit den SOB-Zügen zwischen ihrem neuen vorübergehenden Wohnort und Simbach zur Verfügung stellte. Darüber hinaus schenkte sie allen von der Flut betroffenen Besitzern von DB-Jahreskarten im Abo zwei kostenfreie Monate, um ihnen auf diese Weise finanziell unter die Arme zu greifen.

Hervorzuheben ist auch, dass sie in ihren Zügen den freiwilligen Helferinnen und Helfern die kostenlose An- und Abreise ermöglichte. Der Kundenbeirat dankt der SOB im Namen aller betroffenen Fahrgäste für diese großzügige Handhabung. Wilhelm Mack, Vorstand des Kundenbeirats: „Dies zeigt, dass die SOB nahe an ihren Kunden und ihr Slogan „flexibel, innovativ, vor Ort…“ mehr als ein bloßer Werbespruch ist.“

Sie haben Fragen oder Anregungen zu diesem Beitrag?

Setzen Sie sich direkt mit dem Kundenbeirat in Verbindung, um Ihre Fragen zu stellen oder um Ihre Vorschläge mitzuteilen: