Person fliegt mit dem Flying Fox über den Olympiasee München

Tagestrips für Action-Fans in München und Umgebung

Ihr sitzt zu Hause und wisst nichts mit euch anzufangen? Nicht mal der Hund lässt sich zu einem Spaziergang überreden? Dabei seid ihr doch total unternehmungslustig … Mehr noch: Ihr seid dafür bekannt, dass es euch nie aufregend genug sein kann? Bitte nicht verzweifeln. Wir helfen euch mit coolen Unternehmungstipps in München und dem Umland weiter. Heute haben wir für euch in petto: Acht Unternehmungen mit passenden Routen für alle Action-Fans unter euch. Wer sich jetzt schon die Hände reibt und ganz gespannt seine Outdoor-Gear zusammensucht, der sollte auf jeden Fall dranbleiben.

Action für Sicherheitsfans: Bouldern, Baby!

Geöffnete Türe eines ET420 der S-Bahn München

Fangen wir mit etwas an, das vielen ein Begriff sein wird, aber eben noch nicht alle gemacht haben. Wenn das so ist: Auf geht’s! Denn eins können wir euch sagen: Bouldern macht süchtig! Was genau ist das eigentlich? Beim Bouldern klettert ihr Wände entlang bzw. hinauf, die höchstens fünf Meter hoch sind. So müsst ihr nicht gesichert werden und dank der Matten am Boden, fallt ihr weich. Perfekt also auch für Leute mit Angst vor größeren Höhen. Falls ihr euch jetzt denkt: „Mhm, das klingt aber gar nicht nach Action!“ – Glaubt uns, es ist super anstrengend und anspruchsvoll! In München und Umgebung gibt es einige Anlaufstellen. Sehr bequem mit der S-Bahn zu erreichen ist die Boulderwelt München: Einfach in eine beliebige S-Bahn der Stammstrecke steigen und bis zum Ostbahnhof fahren. Noch ein paar Meter zu Fuß und schwupp seid ihr da, juhu! Nehmt euch für den Rest des Tages nichts mehr vor, denn ihr werdet kaputt sein! Unsere Idee für einen muskelfreundlichen Ausflugsausklang: Ab in die warme Badewanne oder zum Wellness!

Boulderwelt München Ost

Nichts für schwache Nerven: Escape Room

Wenn ihr Lust auf ein Abenteuer mit jeder Menge Action und Nervenkitzel habt, dann versucht euch doch mal in einem der vielen Escape Rooms in München. Wir haben das Ganze mal ausprobiert und dabei festgestellt: Obwohl man weiß, dass es nur ein Spiel ist, geht der Adrenalinpegel ganz schön nach oben, je länger die Uhr tickt und einem die Zeit davonrennt. Beim Exit The Room in der Georgenstraße zum Beispiel gibt es ganze sieben Räume mit unterschiedlichen Themenwelten, zwischen denen ihr euch entscheiden könnt. Und denkt dran: Richtig gut könnt ihr nur dann sein, wenn ihr gemeinsam als Team die Aufgaben löst. Denn die bringen euch Schritt für Schritt zur Lösung des Problems und damit zum Schlüssel. Habt ihr mit euren Begleiter:innen geklärt, ob ihr lieber in die Welt der Magie eintauchen oder einen verrückten Professor aufhalten wollt, bleibt nur noch die Frage, wie ihr hinkommt. Einfach am Marienplatz aus der S-Bahn steigen, noch ein paar Stationen mit der U6 oder U3 bis zur Giselastraße fahren und nach ein paar Minuten Fußweg steht eurem Nervenkitzel und jeder Menge Action in der Georgenstraße nichts mehr im Wege. Viel Spaß wünschen wir!

Exit The Room - München 1

Outdoor Action forever! – Kletterwald Vaterstetten

Person fährt mit dem Fahrrad durch die Umgebung bei Planegg

Raus in die Natur, frische Luft im Wald genießen und zusätzlich sportlich werden? Das alles geht im Kletterpark! Und davon sind in Münchens Umgebung ein paar zu finden. Besonders angetan hat es uns der Kletterwald Vaterstetten, denn der ist riesig und sorgt damit wirklich bei allen für ordentlich Spaß und Action. Zum Beispiel, wenn ihr mit der ganzen Familie unterwegs seid. Habt ihr kleine Racker zu Hause rumturnen? Ab drei Jahren sind hier alle willkommen. Es gibt ganze 13 Parcours auf einer Fläche von über 21.000 Quadratmetern. Hier gibt's also ganz schön viel zu entdecken. Hin kommt ihr mit der S6 bis Vaterstetten und von da aus geht es weiter mit dem Bus und zu Fuß in den Wald hinein. Wem schon auf dem Hinweg nach Bewegung und Natur ist, empfehlen wir das Radl mitzunehmen und ab Vaterstetten mit dem Rad durch den Wald zu düsen. Na, wenn das nicht mal ein sportlicher Action-Ausflug ist!

Kletterwald Vaterstetten

They see us rollin’! – Action im Skatepark Hirschgarten

Nahaufnahme von den Füßen einer Person mit einem Skateboard

„Skaten ist doch kein richtiger Sport!“ – Und ob! Es sieht erst mal ziemlich entspannt aus, ist aber nicht zu unterschätzen. Denn richtige Tricks wollen geübt sein! Und das powert ganz schön aus, passt also perfekt in unsere Action-Reihe. Am wichtigsten ist übrigens, dass ihr lernt, wie ihr fallt. Denn das werdet ihr am Anfang voraussichtlich öfter als euch lieb ist. Wir sprechen da aus Erfahrung … Neben der sportlichen Komponente mögen wir persönlich Skaten so gerne, weil man in den Skateparks auf viele nette Menschen trifft, die einem auch gerne mal coole Tricks zeigen. Besonders freundschaftliche Skater-Vibes haben wir neulich zum Beispiel im Skatepark am Hirschgarten gespürt. Relativ nah an der Station Laim gelegen, kommt ihr hier fast mit jeder S-Bahn hin. Eurer Karriere als Skater:in steht also rein gar nichts mehr im Wege. "Hals- und Beinbruch" wünschen wir euch …

Skatepark Hirschgarten München

Adrenalin Kick beim Lasertag in Landsham

Weiter geht‘s mit Action pur! Habt ihr schon einmal Lasertag ausprobiert? Das geht in München ganz hervorragend: Shockers Lasertag befindet sich ein wenig außerhalb der Innenstadt, ist aber trotzdem ganz einfach in rund 45 Minuten zu erreichen. Mit der S2 Richtung Erding fahrt ihr bis zur Haltestelle Poing und steigt dort in den Bus 460 bis zur Haltestelle Gewerbestraße. Spielen könnt ihr auch in großer Gruppe (dafür besser vorher reservieren), egal ob mit euren Freund:innen, den Eltern oder mit Kolleg:innen. Gespielt wird in zwei Teams oder jede:r gegen jede:n – mit dem Ziel, die meisten Punkte zu sammeln! Wer ausgefeilt taktiert, sich an die andere Mannschaft anschleichen und sich selbst gut hinter den Hindernissen verstecken kann, könnte hier als Champion vom Platz gehen. Adrenalin und Action pur, könnt ihr uns glauben …

Shockers Lasertag

Rutschen und abtauchen in der Therme Erding

Außenbecken der Therme Erding
© Therme Erding

Wusstet ihr, dass sich die größte Therme der Welt (!) im Münchner Umland befindet? Nach ausgiebigem Selbsttest können wir sagen: Die Therme Erding bietet Spaß pur für Groß und Klein. Ihr könnt also euren nächsten Familienausflug genau hierhin planen. Mit 27 actionreichen Wasserrutschen, einem Erlebnisbad und Saunen zum Erholen nach dem Auspowern könnt ihr euch auf jede Menge Spaß und Abwechslung einstellen. Plant am besten einen ganzen Tag ein, denn die größte Therme der Welt besucht man ja schließlich nicht nur für eine Stippvisite. Auch hier einfach bequem in die S2 Richtung Erding steigen, Altenerding aussteigen und rund zehn Minuten zu Fuß hin marschieren. Und dann nichts wie ab zum Wettrutschen.

Therme Erding

München von oben bestaunen: Zeltdach-Tour im Olympiapark

Person mit Kletterhelm im Olympiapark München

Ab auf das Dach des Olympiastadions mit euch! Was, das geht? Ja, und es macht ziemlich viel Spaß! Zugegeben: besser man ist schwindelfrei. Aber sicher ist die ganze Sache auf jeden Fall. Traut euch und „sichert“ euch mit Karabiner und Seil einen der atemberaubendsten Blicke auf München. Bis zu 120 Minuten geht die Zeltdach-Tour – begleitet von Guides, die euch zeigen, was es oben alles so zu sehen gibt. Bei gutem Wetter könnt ihr mit etwas Glück sogar die bayrischen Voralpen und die Zugspitze bestaunen. Und für wen das noch nicht genug Action ist, der kann einen anschließenden Flug mit Europas längstem Flying Fox dazu buchen. Ab auf die Seilbahnrutsche und los geht die Fahrt quer über das Stadion! Ihr erreicht diesen Adrenalinkick ganz unkompliziert: zum Beispiel mit jeder S-Bahn bis zum Hbf und von dort aus mit der U-Bahn bis zum Olympiazentrum.

Olympiapark München - Zeltdach Tour

Schon von Soccer-Golf gehört?

Noch nicht? Dann erzählen wir euch davon: Auf der Linie S6 Richtung Ebersberg und zwar genau zwischen den Haltestellen Zorneding und Baldham gibt’s die schwedische Kombi von Fußball und Golf zum Ausprobieren. Beim Soccer-Golf geht es darum einen Ball über einem Parcours in ein Loch zu schießen. Jede noch so zaghafte Berührung zählt als Schuss. Wer am wenigsten Schüsse braucht, gewinnt. Klingt leicht? Puh, ein paar Hindernisse machen’s einem durchaus schwer. Ab Mitte April startet die Saison beim Soccer Golf in Zorneding. Schaut doch mal vorbei.
So, dann wünschen wir euch viel Spaß, genießt das Abenteuer und die Action und vielleicht erzählt ihr uns ja demnächst mal auf unseren Social Media Kanälen Facebook und Instagram von euren Action-Erlebnissen!

Soccergolf München

Auch interessant