Mann mit weißem T-Shirt schaut sich Second Hand Brillen an

Mit der S-Bahn zur Schatzsuche auf Münchens Flohmärkten

Gruschen, kramen und kaufen – auf den Flohmärkten in München und dem Umland gibt es noch echte Schätzchen abzustauben. Vom Nachtflohmarkt über Antikflohmärkte bis hin zu kleinen Flohmärkten im Münchner Umland: Hier wird ganz bestimmt jede:r fündig. Außerdem seid ihr beim Flohmarkt-Shopping mit der S-Bahn gleich zweifach nachhaltig unterwegs. Denn erstens schont es Ressourcen, wenn alte Sachen weitergenutzt anstatt weggeworfen werden und zweitens gelangt ihr mit der S-Bahn ganz klimaschonend ins Einkaufsparadies. Also schnappt euch eure Jutebeutel und erkundet unsere Münchner Flohmarkt-Tipps.

1. Antike Schätze an der Trabrennbahn in Daglfing entdecken

Flohmarktstand mit verschiedenen gebrauchten Artikeln

Der Antik Flohmarkt Daglfing ist ein wahres Paradies für echte Flohmarktkenner:innen! Neben Kunst und Krempel gibt es hier wirklich schöne Antiquitäten. Alte Möbelstücke, Porzellan, Lampen und hippe Vintage Klamotten warten jeden Freitag und Samstag auf diesem alteingesessenen Münchner Flohmarkt darauf, von euch entdeckt zu werden. Und das auch noch an einer eher ungewöhnlichen Location: Die Trabrennbahn in Daglfing beheimatet nämlich außerhalb der Flohmarktzeiten Sportpferde anstatt Flohmarkttische.

Wenn euch nach dem ganzen Stöbern draußen der Hunger plagt oder es euch im Herbst zu frisch wird, warten im überdachten Antikhaus übrigens Snacks und Getränke zur Stärkung. 

Kurzum, ein wirklich schöner Flohmarkt, für den es sich lohnt, mal etwas weiter an den Stadtrand rauszufahren. Die S8 bringt euch bis zum Bahnhof nach Daglfing und von dort geht es zu Fuß weiter zur Trabrennbahn oder mit dem Bus in Richtung Messestadt West.

Flohmarkt Daglfing

2. Flohmarkt in Poing – ideal für Morgenmuffel

Zahlreiche Schallplatten auf einer Sitzbank

Ihr verbindet Flohmarkt eher mit unangenehm frühem Aufstehen, statt entspanntem Shoppen? Dann haben wir hier etwas für euch: Der „Spätaufsteher Flohmarkt“ in Poing startet für alle Bummler:innen erst um 13 Uhr. Jeden Samstag könnt ihr auf dem Land im Münchner Osten (S2 nach Poing) zwischen schrägen Klamotten, Omas Geschirr und Krimskrams mit anderen Flohmarktgänger:innen um die Wette feilschen. Und wer nichts kaufen, sondern nur gucken will, ist auch bestens aufgehoben. Einfach mal das geschäftige Treiben der Poinger Flohmarktverkäufer:innen und Besucher:innen beobachten: wunderbar quirlig und unterhaltsam.

Übrigens, der „Spätaufsteher Flohmarkt“ ist eine gute Gelegenheit, in die Kunst des (Preis-)Verhandelns einzusteigen, bevor ihr es mit den großen Klassikern der Münchner Flohmärkte aufnehmt.

Spätaufsteher Flohmarkt Poing

3. Late Night Flohmarkt-Shopping im Backstage

Beleuchtete Halle mit Flohmarkständen und Besuchern

Noch später – und somit ideal für Nachtschwärmer:innen – wird es beim Nachtflohmarkt im Backstage. Von 17 Uhr bis Mitternacht erwarten euch hier nicht nur Klamotten und Krimskrams, sondern auch sämtliche Leckereien an Streetfood-Ständen und Foodtrucks. Der Nachtflohmarkt eignet sich somit auch perfekt für ein entspanntes Treffen mit euren Freund:innen. Warum nicht gemeinsam der Wegwerfgesellschaft abschwören und bei Musik, Food und Drinks Gebrauchtes und Wiederverwertbares shoppen?!

Außerdem wartet die vom Midnightbazar veranstaltete Eventreihe immer wieder mit spannenden Highlights wie Livemusik oder neuen Locations auf. Das macht die Atmosphäre dieses Münchner Flohmarktes so besonders! Besonders einfach ist auch die Erreichbarkeit des Nachtflohmarktes! Das Backstage liegt nämlich direkt an der S-Bahn-Stammstrecke an der Haltestelle Hirschgarten.

Midnightbazar: Nachtflohmarkt + Streetfoodmarkt

4. Rares für Bares finden auf dem Erdinger Flohmarkt

Holzfiguren an einem Flohmarktstand

Dass Erding ein nettes Städtchen vor den Toren Münchens ist, habt ihr sicher schon gehört. Warum also nicht einmal dorthin fahren, um abseits der großen Münchner Flohmärkte nach Raritäten und allerlei Nützlichem wie auch Unnützlichem zu stöbern? Auf dem Flohmarkt am Erdinger Volksfestplatz geht es vielmehr um das freudige Finden von Schätzen als das zielgerichtete Suchen. Von der S2 Haltestelle Erding sind es nur wenige Minuten zu Fuß dort hin. Der Reiz des Besonderen, Kuriosen und natürlich des Schnäppchenmachens steht in Erding den Münchner Flohmärkten in nichts nach. Vielleicht haben ja die Erdinger:innen doch noch einige andere Schätze im Keller gelagert. Nach einem ausgiebigen Flohmarktbummel laden euch die vielen netten Erdinger Cafés zur entspannten Begutachtung eurer Errungenschaften ein.

Flohmarkt Erding

5. Selber zum Verkäufer werden im Bric-à-Brac

Schaufenster mit Second Hand Artikeln

Euer Kleiderschrank quillt über und in den Keller traut ihr euch schon lange nicht mehr? Dann wird es möglicherweise Zeit auszumisten und eure zu viel gewordenen Habseligkeiten selbst auf einem Münchner Flohmarkt zu verkaufen. Wenn euch fürs selber herrichten und handeln aber die Zeit oder auch die Lust fehlt, haben wir eine Alternative für euch:

Bringt eure Sachen einfach zu Bric-à-Brac! Ein paar Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt, kommen eure Schätze auf gemieteten Regalflächen oder in hübschen Vitrinen so richtig schön zur Geltung. Und den Verkauf wickelt das Team von Bric-à-Brac für euch ab. Flohmarktglück am laufenden Meter eben.

Bric-à-Brac

Auch interessant