FAQ - Häufige Fragen zum HandyTicket im MVV

Die häufigsten Fragen und die passenden Antworten im Überblick.

Sie benötigen ein Smartphone mit Internetzugang sowie die kostenfreie DB-App - den "München Navigator". Eine einmalige Registrierung ist erforderlich, die jedoch auch vor dem ersten Kaufvorgang erfolgen kann. In der App können Sie dann entweder das gewünschte Ticket über die Liste direkt auswählen oder Sie geben Start und Ziel in der Fahrplanauskunft der App ein und erhalten eine Ticketempfehlung. Das gewünschte Ticket wird einfach angeklickt und in den Warenkorb gelegt. Es können auch noch weitere Tickets gekauft werden. Das Ticket wird nun direkt aufs Handy gesandt; der Kaufbetrag wird abgebucht.

Es werden Einzelfahrkarten, das gesamte Sortiment der Tageskarten (einschließlich CityTourCard und Fahrradtageskarte) sowie Airport-City-Day-Tickets angeboten. Desweiteren können Kurzstrecken und Anschlussfahrkarten sowie Zeitkarten (IsarCard Woche, IsarCard Monat, IsarCard 9Uhr und die IsarCard 65) als HandyTicket erworben werden.

Bei wenigen einzelnen Fahrten kann derzeit der Preis noch nicht automatisch ermittelt werden. Sie haben dennoch dort die Möglichkeit ein Ticket zu erwerben, indem Sie die passende Zone und den passenden Startort manuell eingeben. Ggf. können Sie auch eine andere Verbindung mit analogem Streckenverlauf wählen, bei der Preise angezeigt werden und dort z.B. ein Einzelticket zum sofortigen Fahrantritt kaufen.

Derzeit ist der Kauf von Fahrkarten für ein Datum/Uhrzeit in Zukunft nur bei Tageskarten und Zeitkarten möglich. Einzeltickets gelten immer ab sofort. Falls Sie erst später fahren möchten können Sie die Verbindung als Favorit abspeichern und die Fahrkarte dann schnell und bequem vor Fahrtantritt kaufen.

Für iPhone und Android Handys ist eine App vorhanden.
Als Alternative empfehlen wir die Nutzung des OnlineTickets unter www.onlineticket-münchen.de.

Der "München Navigator" kann per Download aus dem App-Store für iPhones und im Google Play Store heruntergeladen werden.

Sofern Sie in Ihrem App-Store oder Play Store die Einstellung der automatischen App-Updates deaktiviert haben, empfehlen wir Ihnen in regelmäßigen Abständen zu prüfen, ob eine App-Aktualisierung vorliegt.

Anmelden können Sie sich direkt in der App oder auf der Homepage des Onlineshops unter www.onlineticket-münchen.de. Sie geben Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum, Ihre Adresse und E-Mail-Adresse, ein Kennwort sowie die Daten für Ihre bevorzugte Zahlungsart an.

Die Preise für HandyTickets sind identisch mit den Ticketpreisen beim Kauf über Automaten, Verkaufsstellen, Kioske und im MVV-Regionalbus.

Ja, nach der Auswahl des Tickts können Sie ein Ticket auch ohne Anmeldung kaufen, wenn Sie das Ticket mit PayPal oder Kreditkarte bezahlen. OnlineTickets können Sie auf www.onlineticket-münchen.de auch ohne Anmeldung kaufen, wenn Sie mit Kreditkarte zahlen und auch später über die App abrufen.

Das HandyTicket muss nach den Tarifbestimmungen und wie bei den bisherigen Papiertickets vor dem Einsteigen bzw. vor dem Überschreiten der Bahnsteigsperre gekauft werden.

Nein, wenn sie sich einmal angemeldet haben, gilt dies sowohl für das HandyTicket als auch für das OnlineTicket.

Nein, das Ticket ist auf Ihrem Handy gespeichert. Sie können es also immer vorzeigen, auch wenn Sie keinen Mobilfunkempfang haben.

Bei einer Kontrolle ist das HandyTicket auf dem Display vorzuzeigen. Mit einem Kontrollgerät wird der Barcode gescannt und automatisch geprüft. Ein amtlicher Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis, Reisepass) ist mitzuführen und muss auf Verlangen vorgezeigt werden.

HandyTickets sind persönliche Tickets, enthalten also auch den Namen des Kunden. Um den Ticketinhaber auch eindeutig zuordnen zu können, muss ein amtlicher Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis, Reisepass) bei der Fahrt mitgeführt werden.

Wenn Sie bei einer Fahrkartenkontrolle das Handy-Ticket nicht vorzeigen können, (z.B. infolge technischer Störung, leerem Akku etc.) gelten Sie als Fahrgast ohne gültige Fahrkarte und es wird eine Kontrollbeanstandung bzw. Fahrpreisnacherhebung erstellt. Für diesen Fall der Nichtverfügbarkeit oder der fehlerhaften Übertragung der Fahrkarte ist der Nutzer vor Fahrtantritt verpflichtet, anderweitig eine gültige Fahrkarte zu erwerben.

Alle datenschutzrechtlichen Belange sind eingehalten. Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die Abrechnung verwandt.

Im Kundenaccount der Ticketshops (www.onlineticket-münchen.de) werden die gekauften OnlineTickets in einer Übersicht aufgelistet. Wenn Sie im Internet den Kundenaccount des Ticketshops aufrufen, können Sie Belege der gekauften Tickets ausdrucken.

Nein. Sie können nach Herunterladen der mobilen Applikation aus dem AppStore (iOS) oder Google Play Store (Android) Ihre Handytickets registriert oder unregistriert kaufen.Wir empfehlen den registrierten Kauf. Damit haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihre Ticketbestellungen und müssen keine erneuten erforderlichen Eingaben bei der nächsten Ticketbestellung tätigen.

Aktuell haben Sie die Möglichkeit, per PayPal, Lastschrift und per Kreditkarte (Visa, AmEx und MasterCard) zu bezahlen. Bitte beachten Sie, dass das Lastschriftverfahren nur für registrierte Kunden zugelassen ist.

Mit ihren Benutzerdaten können sie sich unter www.onlineticket-münchen.de einloggen und alle Buchungen unter "Meine Bestellungen" ansehen. Über "Persönliche Daten" können Sie jederzeit ihre Benutzerdaten ergänzen oder ändern.

Die auf www.onlineticket-münchen.de gekauften Online- und HandyTickets sind grundsätzlich von Umtausch und Erstattung ausgeschlossen. Für Erstattung aufgrund von Verspätung oder Zugausfall gelten die Konditionen der jeweiligen Angebote. Hier finden Sie alle Informationen zu den Fahrgastrechten.

Kontakt

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen?

089/20355000

Kontaktieren Sie uns!