MVV-Kurzstreckentarif - ideal für kurze Entfernungen

DB AG/Maximilian Lautenschläger ©
DB AG/Maximilian Lautenschläger ©

Als Kurzstrecke gilt jede Fahrt bis zur 4. Haltestelle nach dem Einstieg, davon höchstens 2 Haltestellen mit S-Bahn, U-Bahn oder ExpressBus - auch wenn dabei eine Zonengrenze überschritten wird

  • Die Höchstfahrzeit beträgt 1 Stunde ab Entwertung
  • Umsteigen und Fahrtunterbrechungen sind erlaubt, dabei darf die Höchstfahrzeit nicht überschritten werden.
  • Kombinationen, zum Beispiel zwei Haltestellen mit der U-Bahn und zwei mit dem Bus, sind möglich.
  • Rück- und Rundfahrten, das Aufteilen einer Fahrt in mehrere Kurzstrecken sowie das Kombinieren mehrere Kurzstreckenfahrten oder Zonen- und Kurzstreckenfahrten miteinander sind nicht gestattet.
  • In den Gemeinden außerhalb Münchens gilt jede Fahrt innerhalb der Gemeindegrenzen mit Bussen - unabhängig von der Anzahl der passierten Haltestellen - als Kurzstrecke.

Für eine Kurzstreckenfahrt entwerten Sie einen Streifen der Streifenkarte. Oder Sie lösen die Einzelfahrkarte Kurzstrecke - gilt nicht für Streifenkarte U21

Tipp: Der Geltungsraum Ihrer IsarCard kann durch ein Kurzstreckenticket erweitert werden.

Ticketkauf in der App

App kostenlos herunterladen:

Preise

Ticketart
Preise
Kurzstrecke Einzelfahrt
1,70 Euro
Streifenkarte, 1 Streifen je Fahrt
1,40 Euro
Einzelfahrkarte Kind - M-6 pauschal
1,50 Euro
Streifenkarte, 1 Streifen
1,40 Euro

Tarifstand: 15. Dezember 2019

Weitere Informationen und Services