Blick in die Werkstatt

So werden die Züge der S-Bahn München umgebaut

34.000 neue Sitz-, Rücken- und Kopfpolster, 1.904 neue Monitore und 36.000 Quadratmeter neuer Fußbodenbelag - die Modernisierung der gesamten 238 Züge der S-Bahn München ist das größte Fahrzeugmodernisierungsprojekt der Deutschen Bahn. In den Werken Krefeld und Nürnberg der DB Fahrzeuginstandhaltung werden die Münchner S-Bahnen derzeit im Innenraum komplett neugestaltet, dazu technisch überholt und außen neu lackiert.

Zunächst wird der bestehende Zug komplett entkernt.

Eingebaut werden in jedes Fahrzeug unter anderem neue Breitband-Monitore zur besseren Fahrgastinformation, neue Gepäckablagen, neue Mehrzweckbereiche mit eigener Familien- und Gruppenecke und zusätzliche Haltegriffe. Eine neuartige Beleuchtung stellt sich automatisch auf die Lichtverhältnisse ein.

Besondere Herausforderung: Der Umbau erfolgt bei laufendem Betrieb und deshalb Schritt für Schritt, damit immer genug Fahrzeuge in München im Einsatz sind. Rund sechs Wochen dauert der Umbau eines Fahrzeugs.
 

Zur Übersicht Modernisierung