Das 9-Euro-Ticket

  • Start deutschlandweit ab 1. Juni
  • 9 Euro pro Monat
  • Aktionsmonate: Juni, Juli, August
  • Abonnent:innen müssen nichts tun, um vom Angebot zu profitieren
  • Vorverkauf startet am 23. Mai 

Das 9-Euro-Ticket werden Sie überall bekommen, wo wir Fahrkarten zum Verkauf anbieten:

  • als HandyTicket über unsere Apps München Navigator und DB Navigator
  • online über bahn.de, im Online-Ticket-Shop, 
  • in den Fahrkartenautomaten und 
  • in den DB Reisezentren und S-Bahn Kundencentern

Wichtig

Unsere Abonnent:innen profitieren ebenfalls von dem vergünstigten Preis und werden keine Nachteile haben. Daher raten wir allen Kund:innen, ihre Abos nicht zu kündigen.

FAQ: Fragen und Antworten zum 9-Euro-Ticket

Es kann noch zu Änderungen der hier festgehaltenen Rahmenbedingungen kommen:

Alle Kund:innen werden profitieren und das Ticket ab dem 23. Mai 2022 über die DB-Kanäle wie bahn.de, DB Navigator und München Navigator sowie in Bahnhöfen erhalten. 

Der Aktionszeitraum geht vom 1. Juni bis zum 31. August 2022. Das heißt: Das 9-Euro-Ticket wird für die Monate Juni, Juli und August jeweils zum Preis von 9 Euro pro Monat angeboten. Wer sich das 9-Euro-Ticket in allen drei Monaten kauft, zahlt somit 27 Euro. Der Fahrschein ist dabei immer für einen Kalendermonat gültig, also bis zum 30. Juni, 31. Juli und 31. August. Selbstverständlich muss das 9-Euro-Ticket aber nicht zum Monatsbeginn erworben werden.

Das 9-Euro-Ticket gilt deutschlandweit im Nah- und Regionalverkehr. Man kann mit seinem bei der DB erworbenen 9-Euro-Ticket also nicht nur im gesamten MVV fahren, sondern z.B. auch den Berliner oder Hamburger ÖPNV nutzen - und umgekehrt. Das 9-Euro-Ticket gilt jedoch nicht im Fernverkehr (z.B. ICE, IC, EC oder Züge der ÖBB). 

Mit dem 9-Euro-Ticket können bundesweit alle Verkehrsmittel des ÖPNV (z.B. U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse) und die Nahverkehrszüge (z.B IRE, RE, RB, S-Bahnen) in der 2. Klasse genutzt werden. In Zügen des Fernverkehrs (IC, EC, ICE) ist das Ticket nicht gültig.

Das Besondere am 9-Euro-Ticket sind der Preis (9 Euro pro Monat) und der Geltungsbereich (bundesweit) im Aktionszeitraum. An den bestehenden Beförderungsbedingungen ändert sich sonst nichts. Wer außerhalb des MVV-Gebiets mit Bus und Bahn unterwegs ist, wird gebeten, die dort gültigen Regelungen zu beachten.

Nein, eine Kündigung des 9-Euro-Tickets ist nicht notwendig. Das Ticket gilt immer nur bis zum Ende des jeweiligen Monats, in dem es erworben wurde. Bei Abonnent:innen wird der Monatsbetrag während des Aktionszeitraums auf 9 Euro reduziert, vertraglich ändert sich ansonsten nichts.

Selbstverständlich, als Stammkund:in profitieren Sie uneingeschränkt von den Vorteilen des 9-Euro-Tickets. Sie brauchen nichts zu unternehmen. Ihr Abo - ganz gleich, ob IsarCard, IsarCardJob etc. - wird im Aktionszeitraum zum günstigen Monatspreis von 9 Euro abgerechnet. Es ist daher auch nicht notwendig, Ihr Abo wegen des 9-Euro-Tickets zu kündigen.

Zahlen Sie monatlich, werden Ihnen im Aktionszeitraum lediglich 9 Euro pro Monat abgebucht. Haben Sie die jährliche Zahlungsweise gewählt, erhalten Sie spätestens im September eine Erstattung.

Auch wenn Sie im Aktionszeitraum Freimonate haben, erhalten Sie für diese eine Erstattung.

Selbstverständlich, als 365-Euro-Ticket-Inhaber:in profitieren Sie uneingeschränkt von den Vorteilen des 9-Euro-Tickets. Sie brauchen nichts zu unternehmen.

Zahlen Sie monatlich, werden Ihnen im Aktionszeitraum lediglich 9 Euro pro Monat abgebucht. Haben Sie die jährliche Zahlungsweise gewählt, erhalten Sie spätestens im September eine Erstattung.

Auch wenn Sie im Aktionszeitraum Freimonate haben, erhalten Sie für diese eine Erstattung.

Auch Schüler:innen, Auszubildende und Studierende kommen in den Genuss des 9-Euro-Tickets. Für Schüler:innen und Azubis im Ausbildungstarif wird der monatliche Beitrag im Juni, Juli und August reduziert.

Inhaber:innen eines 365-Euro-Tickets MVV erhalten entsprechende Rückzahlungen pro Monat.

Auch Studierende können ihre Semestertickets (Studierendenausweis mit MVV-Logo (Solidarbeitrag) und/oder IsarCardSemester (Aufpreisticket)) als 9-Euro-Ticket und damit deutschlandweit den Nahverkehr nutzen. Allerdings kann bei der IsarCardSemester keine automatische Verrechnung vorgenommen werden. Ihre Inhaber:innen müssen sich an das Unternehmen wenden, bei dem sie das Ticket erworben haben, und dort einen Erstattungsantrag stellen. Aufgrund der zu erwartenden großen Menge der Anträge, wird an dieser Stelle um etwas Geduld gebeten.

Bitte beachten Sie: Aktuell können noch keine Erstattungsanträge für die IsarCardSemester gestellt werden. Wir informieren auf dieser Seite, sobald die Antragsstellung möglich ist.

Nein. Während des Aktionszeitraums Juni, Juli und August können Besitzer:innen einer IsarCard9Uhr bzw. einer IsarCard65 Übergang rund um die Uhr den Nah- und Regionalzugverkehr nutzen. Die Sperrzeit (montags bis freitags von 6 bis 9 Uhr) im MVV-Gebiet ist für diese Tickets temporär aufgehoben.

Wir bieten IHnen das 9-Euro-Ticket einfach über die verschiedenen Kanäle an. Das Ticket wird sowohl digital, zum Beispiel als MVV-HandyTicket, angeboten als auch über analoge Vertriebskanäle, wie etwa der Verkauf an den Fahrkartenautomaten sowie in unseren Kundencentern im Verbundgebiet.

Eine Erhöhung der Kapazitäten wird nur sehr eingeschränkt möglich sein. Deshalb ist zu erwarten, dass es auf einigen Strecken auch zu Überbesetzungen kommen kann. Insbesondere an den Wochenenden und in Ferienzeiten kann es auf stark befahrenen sowie touristischen Strecken zu voll besetzten Verkehrsmitteln kommen. Daher wird den Reisenden empfohlen, sich vor ihrer Reise auch stets zu Alternativrouten zu informieren oder ggf. auf andere Tage auszuweichen. Es wird um Verständnis gebeten, dass freie Kapazitäten nicht garantiert werden können.

Kinder unter 6 Jahren reisen kostenfrei. Sie benötigen keine Fahrkarte. 6-14-Jährige benötigen eine eigene Fahrkarte, sie können nicht kostenfrei mitgenommen werden.

Aufgrund der tariflichen Heterogenität der teilnehmenden Verkehrsverbünde, Landestarife und EVU ist eine kostenfreie Fahrradmitnahme i.d.R. nicht möglich. Für die Mitnahme von Fahrrädern ist grundsätzlich eine Fahrradtageskarte pro Fahrrad zu erwerben. Diese Verpflichtung entfällt bei Strecken, auf denen besondere Bestimmungen zur kostenfreien Mitnahme von Fahrrädern gelten.

Bitte beachten Sie, dass von Juni bis August (Aktionszeitraum 9-Euro-Ticket) die Züge sehr voll werden können, daher kann die Mitnahme Ihres Fahrrads nicht garantiert werden. Reisen mit Fahrrad an Feiertagen sollten Sie vermeiden.

Weitere Informationen zur Fahrradmitnahme im MVV finden Sie unter Fahrradmitnahme.

Während des Aktionszeitraums werden weiterhin die regulären Ticketkontrollen durchgeführt.

Stand: 24.05.2022