Fahrgast mit Chipkarte

365-Euro-Ticket MVV für Schüler:innen und Auszubildende

So fühlt sich Freiheit an: Mit unserem 365-Euro-Ticket MVV können Schüler:innen und Auszubildende ein Jahr lang alle Busse und Bahnen im gesamten MVV-Verbundgebiet unbegrenzt nutzen.

Tipp: Nur bei der DB gibt es das 365-Euro-Ticket MVV auf der handlichen Chipkarte oder als HandyTicket!

Geltungsbereiche und Preise des 365-Euro-Tickets MVV

Geltungsbereich
Im gesamten MVV-Gebiet Zonen M-6
Geltungsdauer
12 aufeinanderfolgende Kalendermonate
Übertragbarkeit
Keine - persönliches Ticket
Mitnahmen
Keine
Preis mit monatlicher Zahlung
Der monatliche Betrag von 36,50 Euro wird 10 Mal abgebucht (11. und 12. Monat sind frei)
Preis mit jährlicher Zahlung
Der jährliche Betrag von 365 Euro wird im Voraus in einer Summe bezahlt
Änderung/Kündigung/Verlust
Infos dazu finden Sie in den FAQs zum 365-Euro-Ticket MVV

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Alle Schüler:innen sowie Auszubildende, die im MVV-Verbundgebiet wohnen, oder deren Schule oder Ausbildungsstätte im MVV liegt. Darüber hinaus sollte die Bestätigung des Ausbildungsbetriebs oder der Schule mindestens sechs Monate gültig sein.  Das 365-Euro-Ticket kann nicht von Studierenden erworben werden. 
 
Im Detail sind berechtigt: 

  • Schüler:innen öffentlicher, staatlich genehmigter oder staatlich anerkannter privater 
    - allgemeinbildender Schulen, 
    - berufsbildender Schulen (inklusive der Akademien gemäß Art. 18 Bayerisches Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG)), 
    - Einrichtungen des zweiten Bildungsweges, 

  • Personen, die private Schulen oder sonstige Bildungseinrichtungen besuchen, sofern sie aufgrund des Besuchs dieser Schulen oder Bildungseinrichtungen von der Berufsschulpflicht befreit sind oder sofern der Besuch dieser Schulen oder sonstigen privaten Bildungseinrichtungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz förderungsfähig ist, 

  • Personen, die an einer Volkshochschule oder an einer anderen Einrichtung der Weiterbildung Kurse zum nachträglichen Erwerb des Mittelschul- oder Realschulabschlusses besuchen, 

  • Personen, die in einem Berufsausbildungsverhältnis im Sinne des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) oder in einem anderen Vertragsverhältnis im Sinne des § 26 des Berufsbildungsgesetzes stehen, sowie Personen, die in einer Einrichtung außerhalb der betrieblichen Berufsausbildung im Sinne des § 43 Absatz 2 des Berufsbildungsgesetzes, § 36 Absatz 2 der Handwerksordnung, ausgebildet werden, 

  • Personen, die einen staatlich anerkannten Berufsvorbereitungslehrgang besuchen, 

  • Praktikant:innen und Volontär:innen, sofern sie ein Praktikum oder Volontariat während einer staatlich geregelten Ausbildung nach BayEUG ableisten, 

  • Beamtenanwärter:innen des einfachen und mittleren Dienstes (Qualifikationsebene 1 und 2) sowie Praktikant:innen und Personen, die durch Besuch eines Verwaltungslehrgangs die Qualifikation für die Zulassung als Beamtenanwärter:in des einfachen und mittleren Dienstes (Qualifikationsebene 1 und 2) erst erwerben müssen, sofern sie keinen Fahrtkostenersatz von der Verwaltung erhalten, 

  • Teilnehmende eines freiwilligen sozialen Jahrs, eines freiwilligen ökologischen Jahrs oder an vergleichbaren sozialen Diensten sowie Bundesfreiwilligendienstleistende 

Das 365-Euro-Ticket MVV gilt in allen MVV-Verkehrsmitteln, außer in den Fernverkehrszügen der DB. Bei Nutzung von Regionalzügen, die über den Geltungsbereich des MVV hinausfahren, gilt das Ticket nur bis zum letzten Haltebahnhof im MVV. Werden Regionalzüge genutzt, die in den Geltungsbereich des MVV hineinfahren, gilt das Ticket erst ab dem ersten Haltebahnhof im MVV.

Das 365-Euro-Ticket MVV für Schüler:innen und Auszubildende kostet, wie der Name schon sagt, 365 Euro für jeweils 12 aufeinander folgende Monate. Bestellt werden kann das Ticket über www.bahn.de/mvv oder in den DB Reisezentren/Kundencentern im MVV-Gebiet. Das Ticket kann in einem Betrag bezahlt werden oder per Lastschrift monatlich (10 Monatsraten à 36,50 Euro + 2 Freimonate). Beide Zahlungsvarianten ergeben den gleichen Preis - eben das 365-Euro-Ticket.

Das 365-Euro-Ticket MVV kann zum Monatsersten für jeweils zwölf Monate gekauft werden. Sie können das 365-Euro-Ticket MVV auch rückwirkend zum 1. des Monats bestellen – und in den S-Bahn Kundencentern (München Hbf und München Ost) sowie in den DB Reisezentren im MVV-Gebiet (z.B. München-Pasing, Freising usw.) gleich mitnehmen.

Das Ticket können Sie über www.bahn.de/mvv oder in den DB Reisezentren/Kundencentern im MVV-Gebiet bestellen.

  • Eine mindestens noch sechs Monate gültige Bestätigung der Ausbildungsstelle (z.B. Schulstempel auf dem Abo-Bestellschein) bzw. bei Schüler:innen bis 14 Jahre die Bestätigung einer erziehungsberechtigten Person 

  • Alternativ: Unterlagen zur Ausbildung – zum Beispiel IHK-Ausbildungsvertrag, Praktikumsvertrag 

  • NUR bei Personen bis einschließlich 15 Jahren: Foto mit 35 x 45 mm 

  • für Schüler:innen ab 15 Jahren gilt: Bestellschein muss in der Schule abgestempelt werden

Nein, ein Kauf über Automaten ist nicht möglich. Das Ticket kann ausschließlich über www.bahn.de/mvv oder in den DB Reisezentren/Kundencentern im MVV-Gebiet bestellt werden.

Das 365-Euro-Ticket MVV kann auch während des Schuljahres bzw. der Ausbildung gekauft werden. Die Gültigkeit beginnt immer am ersten eines Monats. Es ist stets für zwölf aufeinander folgende Monate gültig. Bei Personen ab 15 Jahre muss eine mindestens für noch sechs Monate gültige Ausbildungsbescheinigung vorgelegt werden.

Das 365-Euro-Ticket MVV führt zu Mindereinnahmen in Millionenhöhe bei den Verkehrsunternehmen im MVV. Daher wird dieses Angebot gemeinsam vom Freistaat Bayern, der Landeshauptstadt München und den acht Verbundlandkreisen finanziert und ermöglicht. Zum Start des Angebots stand im Fokus dieser Zuschussgeber eine Verbesserung der Mobilitätssituation von Schüler:innen und Auszubildenden. Aus diesem Grund zählen Studierende nicht zur Gruppe der Berechtigten für ein 365-Euro-Ticket MVV. Für Studierende gibt es zahlreiche Alternativen: den Ausbildungstarif mit Monat- und Wochenkarten, die IsarCard Ausbildung im Abo und bei einzelnen Universitäten und Hochschulen das Semesterticket. Wir arbeiten selbstverständlich weiterhin aktiv an attraktiven Angeboten für Studierende – auch gemeinsam mit den Verantwortlichen aus der Politik.  

Es besteht der Anspruch auf Kostenerstattung nach dem Gesetz über die Kostenfreiheit des Schulwegs. Wer bislang im Rahmen dieses Gesetzes ein kostenfreies Ticket erhalten hat oder die Kosten für seine Fahrkarte zur Schule/Ausbildung erstattet bekommen hat, muss bei einem bestehenden Anspruch auch weiterhin nichts zahlen. 
 
Bitte wenden Sie sich bei allen Anfragen rund um die Kostenfreiheit des Schulweges an den jeweiligen Kostenträger. Je nach Ihrem Wohnort sind das in der Regel die Landratsämter in allen Verbundlandkreisen und das Referat für Bildung und Sport in der Stadt München.

Nein, das 365-Euro-Ticket MVV ist ein Jahresticket für jeweils zwölf aufeinander folgende Monate. Eine Kündigung während des laufenden Jahres ist nur in besonderen Härtefällen möglich (z.B. bei Wegzug aus dem Verbundgebiet oder einer dauerhaften Krankheit). In einem solchen Fall wenden Sie sich bitte an das Abo-Center der DB.

Verloren gegangene oder gestohlene Chipkarten werden gegen einen Kostenbeitrag von 15 Euro ersetzt. Einen Verlust können Sie online im Abo-Portal der DB melden oder Sie wenden sich an das S-Bahn Kundencenter.

Wenn Sie beispielsweise die Anschrift oder die Kontoverbindung ändern wollen, nutzen Sie einfach das Abo-Portal der DB.

Das Jahresticket soll günstige Mobilität für Schüler:innen und Auszubildende möglich machen. Gleichzeitig entstehen bei den Verkehrsunternehmen dadurch erhebliche Mindereinnahmen. Diese werden gemeinsam vom Freistaat Bayern, der Landeshauptstadt München und den acht Verbundlandkreisen finanziert.

Nein, die Mitnahme von Fahrrädern ist kostenpflichtig. Bitte kaufen Sie eine Fahrrad-Tageskarte.