Lokführerin

Wege zum Lokführer

Bei der S-Bahn München führen viele Wege zum Ziel

Qualifizierung zum S-Bahn Fahrer

omm in unser Team und werde Lokführer:in im Großraum München. So wirst Du nicht nur einer von unseren 1.800 S-Bahn Kolleg:innen, sondern trägst auch dazu bei, dass München weiter Geschichten schreibt. Denn Du hilfst uns, unsere täglich bis zu 950.000 Fahrgäste im Großraum München an ihr Ziel zu bringen. Gut zu wissen: Im Bahnumfeld sprechen wir meistens von Triebfahrzeugführer:innen (Tf) – meinen damit aber das Gleiche. 

Lokführer bei der S-Bahn München wird man entweder über eine Umschulung oder eine klassische duale Berufsausbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst.

Na, neugierig? Hier erzählt Marco von seinem Quereinstieg als Triebfahrzeugführer:

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Lokführer und Lokrangierführer?

Egal ob Lokführer:innen oder Lokrangierführer:innen – unser Bahnbetrieb wäre ohne sie nicht möglich. 
Unsere Lokführer:innen bewegen unsere Fahrgäste in und um München. Unsere Lokrangierführer:innen sorgen dafür, dass das überhaupt möglich ist: Sie bereiten die Elektrotriebzüge schon im Werk Steinhausen auf ihre Fahrt vor. Dabei stellen sie Zuggruppen zusammen und trennen sie, überprüfen regelmäßig den Zustand der Bremsen und vieles mehr. Lokrangierführer:in wird man entweder nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum:zur Eisenbahner:in im Betriebsdienst oder als Quereinsteiger:in nach der Umschulung als Lokrangierführer:in.

Wie wird man Lokführer oder Lokrangierführer?

Das könnte Dein neuer Arbeitsplatz sein...

Lokführer
Ausbildungszentrum
© Marc Hildmann

Unser Ausbildungszentrum – von Anfang an bestens vorbereitet

In unserem Ausbildungszentrum finden die jährlichen betrieblichen Fortbildungs- sowie Technikunterrichte für unsere Lokführer:innen und Lokrangierführer:innen statt. Außerdem führen wir hier alle Einweisung für weitere Fahrzeugbaureihen durch, dazu zählen die Fahrzeuge der Baureihe 420, 425/426 und 440.

Simulator
© Marc Hildmann

Das Spannende: Hier wird nicht nur Theorie vermittelt. Damit alle neuen Lokführer:innen die komplexe Theorie in der Praxis anwenden können, haben wir seit September 2017 einen modernen Fahrtrainer-Führerstand aus einem originalen Führertisch der Baureihe 423 im Einsatz. Dieser ermöglicht neben der genannten Erstausbildung auch die Schulungen für die Linienzugbeeinflussung (LZB), die auf der Stammstrecke zwischen Ostbahnhof und Pasing verbaut ist.

Icon S-Bahn München Magazin

S-Bahn München Magazin