Polizist am Hauptbahnhof

Die Bundespolizei und die S-Bahn München

München gehört zu den sichersten Großstädten Deutschlands. In unseren S-Bahnen und an den Stationen sorgen wir gemeinsam mit der Bundespolizei für Sicherheit und Ordnung.

Logo Bundespolizei

Rund 5.200 Mitarbeitende der Bundespolizeidirektion München sorgen gemeinsam mit unseren zahlreichen Streifen der DB Sicherheit dafür, dass Sie sicher mit der S-Bahn unterwegs sein können. Die Beamt:innen der Bundespolizei sind dafür rund um die Uhr an Bahnhöfen und in Zügen im gesamten S-Bahn-Netz unterwegs. Dabei geht es nicht nur um Kriminalität. Die Beamt:innen kümmern sich ebenso um herrenlose Gepäckstücke oder kommen zum Einsatz, wenn unbefugte Personen die Gleise betreten. Außerdem engagiert sich die Bundespolizei gemeinsam mit der DB auch in Sachen Prävention und sensibilisiert beispielsweise an Schulen oder im Rahmen gemeinsamer Aufklärungskampagnen für richtiges Verhalten in Bahnanlagen.

Kontakt der Bundespolizei

Richtiges Verhalten im Ernstfall

In kritischen Situationen gilt stets: Hilfe und Unterstützung holen - zuerst bei Lokführer:innen über die Sprechstelle im Einstiegsbereich jeder S-Bahn und bei den anderen anwesenden Fahrgästen. Das Zugpersonal koordiniert daraufhin über die Leitstelle die Meldung an die Polizei. Falls eine Meldung an der Sprechstelle nicht möglich ist: Handy nutzen und die 110 wählen.

Besonders wichtig bei der Meldung eines Notfalls: Die 4 W-Fragen

  1. Wer meldet? (Angabe Ihrer Personalien)
  2. Wo passiert etwas? (genaue Ortsbeschreibung)
  3. Was passiert? (Situationsbeschreibung)
  4. Wie viele Personen sind beteiligt?

    Warten Sie außerdem Nachfragen ab.
Icon S-Bahn München Magazin

S-Bahn München Magazin